tennis-live.ch - Tennis Live-Ticker und News


Roger schlägt Rafa

 main logo

Roger Federer gewinnt das epische Finale von Basel gegen Rafael Nadal in hartumkämpften drei Sätzen.

 

Roger Federer stand in seinem 10. Finale in Basel und gewann die Trophäe zum 7. Mal aber dieser Triumph ist in mehrerlei Hinsicht sehr wichtig für den Baselbieter. Federer konnte seinen "Angstgegner" Rafael Nadal seit drei Jahren endlich wieder einmal bezwingen.

 

Nadal der in Basel eine Traumwoche erwischte und mehrere hochkarätige Gegner ausschalten musste, spielte gegen Roger wie man es erwartet hatte. Federer hielt ebenfalls an seinem Game-Plan fest und in der Halle, auf diesem Belag und dann auch noch in Basel, lagen die Vorteile auf der Seite des Einheimischen.

 

Den ersten Satz gewann Federer 39 Minuten mit 6:3 nachdem er Rafael Nadal gleich zweimal breaken konnte. Im zweiten Satz hatte Roger Federer zu Beginn die besseren Chancen auf ein Break aber Nadal wurde stärker und konnte seine Aufschlagsspiele halten. Bei der letzten Möglichkeit gelang es dem Spanier dann auf 5:6 davonzuziehen. Er servierte den zweiten Satz nach Hause und da war es wieder...das epische Duell der beiden grössten Tennisspieler der letzten 10 Jahre.

 

Novak Djokovic gehört die Gegenwart aber das Duell Federer gegen Rafael Nadal ist noch einmal auf einer anderen Stufe elektrisierend. Der Spielstil ist so unterschiedlich und beide haben ihre Waffen aber auch ihre Schwächen und beide wissen haargenau was ihnen bevorsteht und wie sie spielen müssen um zu siegen.

 

Im dritten Satz war es eine ausgeglichene Schlacht bis Nadal etwas schwächelte und Federer nicht zurückwich. Roger Federer glaubte heute an seine Chance und nutzte diese beim Stande von 4:3 zum nächsten Break. Federer servierte den Sieg nach Hause, obwohl das allerletzte Game nochmals alles drin hatte was Tennis zwischen den beiden so attraktiv macht.

 

Nach über zwei Stunden Spielzeit war es soweit. Roger Federer schlug den Ball, der als Return zuvor im Out landete, in die jubelnde Basler-Menge und liess sich von den über 9'000 Zuschauer frenetisch feiern. Es war wieder einmal geschafft.

 

Basel schloss als Turnier zu Cincinnati, Wimbledon und Dubai auf, als Turnier welches der Maestro 7 Mal gewinnen konnte und liegt nun nur noch einen Turniersieg hinter Halle. In ebendiesem Halle besitzt der Schweizer längst eine nach ihm benannte Strasse. Die Roger-Federer-Allee und man wundert sich das seine Heimatstadt Basel nicht längst nachgezogen hat. Nun wäre es langsam an der Zeit auch mal eine lebende Legende zu ehren!

 

Rafael Nadal sagte in seinem Platzinterview, dass er sich auf weitere Finals mit Roger Federer freut und wir wünschen uns, dass dies noch in diesem Jahr der Fall sein wird. Ausser, dass allenfalls Stan Wawrinka noch etwas dagegen hat. Der Tour-Tross reist weiter nach Paris wo in Bercy noch das letzte ATP-Turnier vor den World Tour Finals in London stattfinden wird.

 

Für London qualifiziert sind:

Novak Djokovic, Andy MurrayRoger Federer, Stan WawrinkaRafael Nadal, Tomas Berdych, David Ferrer und Kei Nishikori. Knapp gescheitert sind die beiden Franzosen Richard Gasquet und Jo-Wilfried Tsonga. Diese beiden sind nun bestimmt heiss auf Paris-Bercy.

 

 

Die Auswirkungen auf das ATP und WTA Ranking findet man ab Montag hier!

Diesen Beitrag teilen