Stan Wawrinka Schweiz

  • Geburtsdatum: 28.03.1985
  • Geburtsort: Lausanne, Schweiz
  • Wohnort: St. Barthelemy, Schweiz
  • Grösse: 183 cm
  • Gewicht: 79 kg
  • Ausleger: Rechtshänder
  • Pro seit: 2002
  • Coach: Magnus Norman
  • Grösste Erfolge: Australian Open 2014 / French Open 2015 / US Open 2016 / Olympiagold mit Roger Federer 2008, Davis Cup 2014
  • Schweizer des Jahres 2013
  • Website: http://www.stanwawrinka.com

 

Beschrieb:

Iron Stan, Marathon Man oder einfach Stan the Man wie Stanislas Wawrinka genannt wird war ein Spätzünder und erlernte erst mit acht Jahren das Tennisspielen. Wawrinka ist ein polnischer Familienname aber seine Vorfahren sind schon sehr lange in der Schweiz ansässig und die Grosseltern stammen sogar aus Tschechien. Sein Vater Wolfram stammt aus Deutschland und Mutter Isabelle aus der Westschweiz. Beide arbeiten in einem Bio-Bauernhof und helfen behinderten Menschen. Er hat einen älteren Bruder namens Jonathan welcher Tennislehrer ist und zwei jüngere Schwestern namens Djanaee und Naella. Beides Studentinnen und nebenbei spielen sie selbstverständlich Tennis. Stan verliess die Schule im Alter von 15 Jahren um sich voll auf seine Tenniskarriere zu konzentrieren.

 

"Es war die natürliche Linie für mich und der richtige Weg, um mit meinem Tennis erfolgreich zu werden", hörte man ihn über diesen Schritt sagen. Internationale Juniorenturniere begann er mit 14 Jahren zu spielen, die grossen Juniorenerfolge blieben allerdings aus. Dies ist womöglich auch der Grund, dass ihn sein Heimatland die Schweiz noch nicht so richtig entdeckt hat. Zum einen liegt das an seinem Wohnort St. Barthelemy etwas ausserhalb von Lausanne, was die Deutschschweiz dann schon etwas weniger interessiert und zum anderen natürlich am anderen grossen Schweizer Tennisspieler Roger Federer. Stan stand immer in seinem Schatten, schaffte es aber bereits vor seinem grossen Triumph in Australien stark aus diesem herauszutreten. Die Olympische Goldmedaille welche er zusammen mit seinem guten Freund Fedi gewann, kam vor allem durch sein konstantes und erfolgreiches Tennis in Peking 2008 zustande. Dies attestierte ihm auch Federer welcher ihn nach dem Spiel symbolisch zu löschen versuchte, weil Stan anscheinend „on fire“ war. Der zweite grosse Erfolg feierte er an den Australien Open 2013 wo er praktisch schon den Djoker zerlegt hatte und dennoch die Matchbälle nicht verwerten konnte. Nach diesem heroischen Spiel attestierte ihm auch Nole einen riesigen Match gespielt zu haben.

 

Stan kann jeden schlagen und er wird dies auch immer wieder tun. Murray hatte dies schon schmerzlich zu spüren bekommen und viele andere musste auch schon daran glauben. Stan besitzt die schönste Backhand auf der Tour und wenn er diese longline voll durchziehen kann, wächst an dieser Stelle bestimmt kein Gras mehr. Trotz vieler Erfolge auf Rasen und Hardplatz, ist seine Lieblingsunterlagen Sand. Er galt immer als Geheimtipp für das French Open und im 2015 konnte er es endlich gewinnen. Im Final besiegte er den grossen Favoriten und die Weltnummer 1 Novak Djokovic in vier Sätzen.

 

Stan-the-Iron-Man wie er seit seinem sensationellen US-Open 2013 genannt wird, konnte endlich zu den Top-Spielern aufschliessen. Nach vielen harten Gegnern, Stepanek, Karlovic und Baghdatis konnter er in New York auch noch Tomas Berdych und den Titelverteidiger Andy Murray bezwingen. In einem epischen Halbfinal verlor er dann in fünf Sätzen gegen Novak Djokovic äusserst knapp und bitter. Stan konnte aber von diesem Spiel sehr viel mitnehmen und weiter daran glauben, dass er auch bei einem Grand-Slam Turnier einmal ganz oben stehen kann. Mehr zu diesem Duell an den US-Open lesen sie hier:

 

Stanislas Wawrinka liefert sich ein episches Duell mit Novak Djokovic an den US-Open

 

Seine Hobbies sind Filme und Musik und er schaut leidenschaftlich gerne die Heimspiele seinen liebsten Eishockeyclubs dem HC Lausanne welcher in der Saison 2012/2013 den Aufstieg in die höchste Schweizer Eishockey-Liga geschafft hat. Sein grösster Erfolg bei den Junioren war der Roland Garros Junioren-Titel im Jahre 2003 wo er gegen Baker gewann.

 

Stan ist verheiratet mit Ilham und am 12 Dezember 2009 kam seine Tochter Alexia zur Welt. Seit er acht Jahre alt war und bis zum Bruch im Jahre 2010 wurde er von Dimitri Zavialoff trainiert. Der fehlende Erfolg damals in Wimbledon war ausschlaggebend. Stan konnte entweder Turniere dominieren oder gleich in der ersten Runde gegen einen No-Name ausscheiden. Diese mentale Schwäche musste aufs Dringendste korrigiert werden. Peter Lundgren übernahm den Job des Coaches für die Jahre 2011 und 2012 und seit dem Jahre 2013 wird er nun von einem anderen Schweden, nämlich von Magnus Norman gecoacht.

 

Jetzt hat Iron Stan die Australian Open 2014 gewonnen und die ganze Sportwelt verneigt sich vor ihm. Er schrieb Geschichte als erster Tennisspieler der in einem Grand-Slam Turnier Rafa und Nole bezwang und er ist seit 20 Jahren der erste Spieler der die Nr. 1 und die Nr. 2 im selben Grand-Slam bezwingt. Der Viertelfinalsieg über 5 Sätze gegen Djokovic war schon ganz grosse Klasse. Hinzu kam ein toller Halbfinalsieg über Tomas Berdych und dann der 6:3, 6:2, 3:6, 6:3 Sieg im Finale gegen den grossen Rafael Nadal. Der grosse Exploit ist geglückt. Endlich kriegt der sympathische Romand das mediale Interesse welches ihm schon lange zusteht. Stan ist ein Grand-Slam Champion! Die Schweiz hatte noch nie gleichzeitig zwei Spieler in den Top 10 und Stan ist ab heute die ATP Nr. 3 der Welt.

 

Stanislas Wawrinka gewinnt mit seinem Sieg über Rafael Nadal die Australian Open 2014:

 

 

 

Stanislas Wawrinka: die beste Rückhand auf der ATP-Tour:

 

 

 

 

Stanislas Wawrinka gegen Novak Djokovic bei den Australian Open 2013:

 

 

 

Merken

Diesen Beitrag teilen