tennis-live.ch - Tennis Live-Ticker und News


Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
1877 Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Spencer Gore Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland William Marshall 6:1, 6:2, 6:4
1878 Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Frank Hadow Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Spencer Gore 7:5, 6:1, 9:7
1879 Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland John Hartley Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Vere St. Leger Goold 6:2, 6:4, 6:2
1880 Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland John Hartley Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Herbert Lawford 6:3, 6:2, 2:6, 6:3
1881 Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland William Renshaw Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland John Hartley 6:0, 6:1, 6:1
1882 Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland William Renshaw Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Ernest Renshaw 6:1, 2:6, 4:6, 6:2, 6:2
1883 Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland William Renshaw Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Ernest Renshaw 2:6, 6:3, 6:3, 4:6, 6:3
1884 Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland William Renshaw Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Herbert Lawford 6:0, 6:4, 9:7
1885 Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland William Renshaw Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Herbert Lawford 7:5, 6:2, 4:6, 7:5
1886 Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland William Renshaw Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Herbert Lawford 6:0, 5:7, 6:3, 6:4
1887 Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Herbert Lawford Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Ernest Renshaw 1:6, 6:3, 3:6, 6:4, 6:4
1888 Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Ernest Renshaw Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Herbert Lawford 6:3, 7:5, 6:0
1889 Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland William Renshaw Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Ernest Renshaw 6:4, 6:1, 3:6, 6:0
1890 Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Willoughby James Hamilton Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland William Renshaw 6:8, 6:2, 3:6, 6:1, 6:1
1891 Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Wilfred Baddeley Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Joshua Pim 6:4, 1:6, 7:5, 6:0
1892 Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Wilfred Baddeley Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Joshua Pim 4:6, 6:3, 6:3, 6:2
1893 Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Joshua Pim Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Wilfred Baddeley 3:6, 6:1, 6:3, 6:2
1894 Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Joshua Pim Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Wilfred Baddeley 10:8, 6:2, 8:6
1895 Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Wilfred Baddeley Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Wilberforce Eaves 4:6, 2:6, 8:6, 6:2, 6:3
1896 Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Harold Mahoney Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Wilfred Baddeley 6:2, 6:8, 5:7, 8:6, 6:3
1897 Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Reginald Doherty Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Harold Mahoney 6:4, 6:4, 6:3
1898 Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Reginald Doherty Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Lawrence Doherty 6:3, 6:3, 2:6, 5:7, 6:1
1899 Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Reginald Doherty Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Arthur Gore 1:6, 4:6, 6:3, 6:3, 6:3
1900 Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Reginald Doherty Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Sydney Smith 6:8, 6:3, 6:1, 6:2
1901 Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Arthur Gore Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Reginald Doherty 4:6, 7:5, 6:4, 6:4
1902 Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Lawrence Doherty Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Arthur Gore 6:4, 6:3, 3:6, 6:0
1903 Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Lawrence Doherty Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Frank Riseley 7:5, 6:3, 6:0
1904 Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Lawrence Doherty Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Frank Riseley 6:1, 7:5, 8:6
1905 Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Lawrence Doherty Australien Norman Brookes 8:6, 6:2, 6:4
1906 Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Lawrence Doherty Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Frank Riseley 6:4, 4:6, 6:2, 6:3
1907 Australien Norman Brookes Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Arthur Gore 6:4, 6:2, 6:2
1908 Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Arthur Gore Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland H. Roper Barrett 6:3, 6:2, 4:6, 3:6, 6:4
1909 Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Arthur Gore Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Josiah Ritchie 6:8, 1:6, 6:2, 6:2, 6:2
1910 Neuseeland Anthony Wilding Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Arthur Gore 6:4, 7:5, 4:6, 6:2
1911 Neuseeland Anthony Wilding Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland H. Roper Barrett 6:4, 4:6, 2:6, 6:2, Aufgabe
1912 Neuseeland Anthony Wilding Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Arthur Gore 6:4, 6:4, 4:6, 6:4
1913 Neuseeland Anthony Wilding Vereinigte Staaten Maurice McLoughlin 8:6, 6:3, 10:8
1914 Australien Norman Brookes Neuseeland Anthony Wilding 6:4, 6:4, 7:5
1915-1918 ausgefallen (Erster Weltkrieg)
1919 Australien Gerald Patterson Australien Norman Brookes 6:3, 7:5, 6:2
1920 Vereinigte Staaten Bill Tilden Australien Gerald Patterson 2:6, 6:2, 6:3, 6:4
1921 Vereinigte Staaten Bill Tilden Südafrikanische Union Brian Norton 4:6, 2:6, 6:1, 6:0, 7:5
1922 Australien Gerald Patterson Australien Randolph Lycett 6:3, 6:4, 6:2
1923 Vereinigte Staaten Bill Johnston Vereinigte Staaten Frank Hunter 6:0, 6:3, 6:1
1924 Frankreich Jean Borotra Frankreich René Lacoste 6:1, 3:6, 6:1, 3:6, 6:4
1925 Frankreich René Lacoste Frankreich Jean Borotra 6:3, 6:3, 4:6, 8:6
1926 Frankreich Jean Borotra Vereinigte Staaten Howard Kinsey 8:6, 6:1, 6:3
1927 Frankreich Henri Cochet Frankreich Jean Borotra 4:6, 4:6, 6:3, 6:4, 7:5
1928 Frankreich René Lacoste Frankreich Henri Cochet 6:1, 4:6, 6:4, 6:2
1929 Frankreich Henri Cochet Frankreich Jean Borotra 6:4, 6:3, 6:4
1930 Vereinigte Staaten Bill Tilden Vereinigte Staaten Wilmer Allison 6:3, 9:7, 6:4
1931 Vereinigte Staaten Sid Wood Vereinigte Staaten Frank Shields w.o.
1932 Vereinigte Staaten Ellsworth Vines Vereinigtes Königreich Henry Austin 6:4, 6:2, 6:0
1933 Australien Jack Crawford Vereinigte Staaten Ellsworth Vines 4:6, 11:9, 6:2, 2:6, 6:4
1934 Vereinigtes Königreich Fred Perry Australien Jack Crawford 6:3, 6:0, 7:5
1935 Vereinigtes Königreich Fred Perry Deutsches Reich (NS-Zeit) Gottfried von Cramm 6:2, 6:4, 6:4
1936 Vereinigtes Königreich Fred Perry Deutsches Reich (NS-Zeit) Gottfried von Cramm 6:1, 6:1, 6:0
1937 Vereinigte Staaten Don Budge Deutsches Reich (NS-Zeit) Gottfried von Cramm 6:3, 6:4, 6:2
1938 Vereinigte Staaten Don Budge Vereinigtes Königreich Henry Austin 6:1, 6:0, 6:3
1939 Vereinigte Staaten Bobby Riggs Vereinigte Staaten Elwood Cooke 2:6, 8:6, 3:6, 6:3, 6:2
1940-1945 ausgefallen (Zweiter Weltkrieg)
1946 Frankreich Yvon Petra Australien Geoff Brown 6:2, 6:4, 7:9, 5:7, 6:4
1947 Vereinigte Staaten Jack Kramer Vereinigte Staaten Tom Brown 6:1, 6:3, 6:2
1948 Vereinigte Staaten Bob Falkenburg Australien John Bromwich 7:5, 0:6, 6:2, 3:6, 7:5
1949 Vereinigte Staaten Ted Schroeder Tschechoslowakei Jaroslav Drobný 3:6, 6:0, 6:3, 4:6, 6:4
1950 Vereinigte Staaten Budge Patty Australien Frank Sedgman 6:1, 8:10, 6:2, 6:3
1951 Vereinigte Staaten Dick Savitt Australien Ken McGregor 6:4, 6:4, 6:4
1952 Australien Frank Sedgman Ägypten Jaroslav Drobný 4:6, 6:2, 6:3, 6:2
1953 Vereinigte Staaten Vic Seixas Dänemark Kurt Nielsen 9:7, 6:3, 6:4
1954 Ägypten Jaroslav Drobný Australien Ken Rosewall 13:11, 4:6, 6:2, 9:7
1955 Vereinigte Staaten Tony Trabert Dänemark Kurt Nielsen 6:3, 7:5, 6:1
1956 Australien Lew Hoad Australien Ken Rosewall 6:2, 4:6, 7:5, 6:4
1957 Australien Lew Hoad Australien Ashley Cooper 6:2, 6:1, 6:2
1958 Australien Ashley Cooper Australien Neale Fraser 3:6, 6:3, 6:4, 13:11
1959 Peru Alex Olmedo Australien Rod Laver 6:4, 6:3, 6:4
1960 Australien Neale Fraser Australien Rod Laver 6:4, 3:6, 9:7, 7:5
1961 Australien Rod Laver Vereinigte Staaten Chuck McKinley 6:3, 6:1, 6:4
1962 Australien Rod Laver Australien Martin Mulligan 6:2, 6:2, 6:1
1963 Vereinigte Staaten Chuck McKinley Australien Fred Stolle 9:7, 6:1, 6:4
1964 Australien Roy Emerson Australien Fred Stolle 6:1, 12:10, 4:6, 6:3
1965 Australien Roy Emerson Australien Fred Stolle 6:2, 6:4, 6:4
1966 Spanien Manuel Santana Vereinigte Staaten Dennis Ralston 6:4, 11:9, 6:4
1967 Australien John Newcombe Bundesrepublik Deutschland Wilhelm P. Bungert 6:3, 6:1, 6:1
Beginn der Open-Ära
1968 Australien Rod Laver Australien Tony Roche 6:3, 6:4, 6:2
1969 Australien Rod Laver Australien John Newcombe 6:4, 5:7, 6:4, 6:4
1970 Australien John Newcombe Australien Ken Rosewall 5:7, 6:3, 6:2, 3:6, 6:1
1971 Australien John Newcombe Vereinigte Staaten Stan Smith 6:3, 5:7, 2:6, 6:4, 6:4
1972 Vereinigte Staaten Stan Smith Rumänien Ilie Năstase 4:6, 6:3, 6:3, 4:6, 7:5
1973 Tschechoslowakei Jan Kodeš Sowjetunion Aleksandre Metreweli 6:1, 9:85, 6:3
1974 Vereinigte Staaten Jimmy Connors Australien Ken Rosewall 6:1, 6:1, 6:4
1975 Vereinigte Staaten Arthur Ashe Vereinigte Staaten Jimmy Connors 6:1, 6:1, 5:7, 6:4
1976 Schweden Björn Borg Rumänien Ilie Năstase 6:4, 6:2, 9:7
1977 Schweden Björn Borg Vereinigte Staaten Jimmy Connors 3:6, 6:2, 6:1, 5:7, 6:4
1978 Schweden Björn Borg Vereinigte Staaten Jimmy Connors 6:2, 6:2, 6:3
1979 Schweden Björn Borg Vereinigte Staaten Roscoe Tanner 6:74, 6:1, 3:6, 6:3, 6:4
1980 Schweden Björn Borg Vereinigte Staaten John McEnroe 1:6, 7:5, 6:3, 6:716, 8:6
1981 Vereinigte Staaten John McEnroe Schweden Björn Borg 4:6, 7:61, 7:64, 6:4
1982 Vereinigte Staaten Jimmy Connors Vereinigte Staaten John McEnroe 3:6, 6:3, 6:72, 7:65, 6:4
1983 Vereinigte Staaten John McEnroe Neuseeland Chris Lewis 6:2, 6:2, 6:2
1984 Vereinigte Staaten John McEnroe Vereinigte Staaten Jimmy Connors 6:1, 6:1, 6:2
1985 Bundesrepublik Deutschland Boris Becker Südafrika Kevin Curren 6:3, 6:74, 7:63, 6:4
1986 Bundesrepublik Deutschland Boris Becker Tschechoslowakei Ivan Lendl 6:4, 6:3, 7:5
1987 Australien Pat Cash Tschechoslowakei Ivan Lendl 7:65, 6:2, 7:5
1988 Schweden Stefan Edberg Bundesrepublik Deutschland Boris Becker 4:6, 7:62, 6:4, 6:2
1989 Bundesrepublik Deutschland Boris Becker Schweden Stefan Edberg 6:0, 7:61, 6:4
1990 Schweden Stefan Edberg Bundesrepublik Deutschland Boris Becker 6:2, 6:2, 3:6, 3:6, 6:4
1991 Deutschland Michael Stich Deutschland Boris Becker 6:4, 7:64, 6:4
1992 Vereinigte Staaten Andre Agassi Kroatien Goran Ivanišević 6:78, 6:4, 6:4, 1:6, 6:4
1993 Vereinigte Staaten Pete Sampras Vereinigte Staaten Jim Courier 7:63, 7:66, 3:6, 6:3
1994 Vereinigte Staaten Pete Sampras Kroatien Goran Ivanišević 7:62, 7:65, 6:0
1995 Vereinigte Staaten Pete Sampras Deutschland Boris Becker 6:75, 6:2, 6:4, 6:2
1996 Niederlande Richard Krajicek Vereinigte Staaten MaliVai Washington 6:3, 6:4, 6:3
1997 Vereinigte Staaten Pete Sampras Frankreich Cédric Pioline 6:4, 6:2, 6:4
1998 Vereinigte Staaten Pete Sampras Kroatien Goran Ivanišević 6:72, 7:69, 6:4, 3:6, 6:2
1999 Vereinigte Staaten Pete Sampras Vereinigte Staaten Andre Agassi 6:3, 6:4, 7:5
2000 Vereinigte Staaten Pete Sampras Australien Patrick Rafter 6:710, 7:65, 6:4, 6:2
2001 Kroatien Goran Ivanišević Australien Patrick Rafter 6:3, 3:6, 6:3, 2:6, 9:7
2002 Australien Lleyton Hewitt Argentinien David Nalbandian 6:1, 6:3, 6:2
2003 Schweiz Roger Federer Australien Mark Philippoussis 7:65, 6:2, 7:63
2004 Schweiz Roger Federer Vereinigte Staaten Andy Roddick 4:6, 7:5, 7:63, 6:4
2005 Schweiz Roger Federer Vereinigte Staaten Andy Roddick 6:2, 7:62, 6:4
2006 Schweiz Roger Federer Spanien Rafael Nadal 6:0, 7:65, 6:72, 6:3
2007 Schweiz Roger Federer Spanien Rafael Nadal 7:67, 4:6, 7:63, 2:6, 6:2
2008 Spanien Rafael Nadal Schweiz Roger Federer 6:4, 6:4, 6:75, 6:78, 9:7
2009 Schweiz Roger Federer Vereinigte Staaten Andy Roddick 5:7, 7:66, 7:65, 3:6, 16:14
2010 Spanien Rafael Nadal Tschechien Tomáš Berdych 6:3, 7:5, 6:4
2011 Serbien Novak Đoković Spanien Rafael Nadal 6:4, 6:1, 1:6, 6:3
2012 Schweiz Roger Federer Vereinigtes Königreich Andy Murray 4:6, 7:5, 6:3, 6:4
2013 Vereinigtes Königreich Andy Murray Serbien Novak Đoković 6:4, 7:5, 6:4
2014 Serbien Novak Đoković Schweiz Roger Federer 6:7, 6:4, 7:6, 5:7, 6:4
2015 Serbien Novak Đoković
Schweiz Roger Federer 7:6, 6:7, 6:4, 6:3
2016 Vereinigtes Königreich Andy Murray ca Milos Raonic
6:4, 7:6, 7:6
2017 Schweiz Roger Federer Kroatien Marin Cilic 6:3, 6:1, 6:4

Quelle: Wikipedia.org

 

Merken

Diesen Beitrag teilen