tennis-live.ch - Tennis Live-Ticker und News


ATP Dubai: Roger Federer siegt auch dank Mirka

ATP Logo

 

Der König ist zurück und dies eindrücklich. Roger Federer gewinnt seinen 78. ATP Titel und seinen 1. seit Juni 2013 und dies auch dank seiner schwangeren Frau Mirka.


Bei den DUBAI DUTY FREE TENNIS CHAMPIONSHIPS 2014 kann King Roger endlich wieder einmal einen Sieg bejubeln. Er gewinnt gegen den Tschechen Tomas Berdych in drei Sätzen mit 3:6, 6:4 und 6:3. Das ATP 500 Tunier ist in jedem Jahr stark besetzt und bei den Spielern sehr beliebt, obwohl man bei jedem Punkt gegen die grosse, trockene Hitze kämpfen muss. Federer meinte beim Interview, dass er die Hitze immer besser im Grif hat und sich in Dubai auch etwas Einheimisch fühlt. Der Schweizer wohnt jedes Jahr für lange Zeit im Arabischen Paradies und konnte die schöne Trophäe in Form eines Segelschiffes bereits zum 6. Mal in die Höhe stemmen. Federer gewann 2003, 2004, 2005, 2007, 2012 und 2014. 

 

Ein weiterer grosser Abräumer in Dubai ist der Serbe Novak Djokovic. Er gewann das Turnier auch schon 4 Mal und zwar 2009, 2010, 2011 und 2013. Der Titelverteidiger aus dem letzten Jahr war im Halbfinal Gegner von Roger Federer und auch Favorit. Federer fand aber zu seinem Powerspiel zurück und zwang Djokovic in die Knie. Somit war der Schweizer für den heutigen Final wieder Favorit und dies obwohl Berdych zwei ATP-Ränge besser klassiert ist.

 

Federer erwischte einen guten Start in die Partie und lag direkt mit Break vorne. Er konnte diesen Schwung aber nicht mitnehmen und sein Service liess in komplett im Stich. Unter 50% 1. Aufschläge im Feld waren zu schwach und Berdych konnte dies mit viel Power ausnutzen. Berdych, ein guter Aufschläger und beim Returnspiel mit harten Schlägen wird sofort gefährlich wenn man ihm nicht sein Spiel aufzwingen kann. So kam es dann auch, dass sich der Tscheche die Butter nicht mehr vom Brot nehmen liess und den 1. Satz nach 34 Minuten mit 6:3 gewinnen.

 

Im zweiten Satz startete Federer sehr druckvoll und das Spiel glich dem Halbfinal-Spiel gegen Djokovic. Der König war zurück. Mit Traumschlägen und unglaublichen Winkel im Spiel konnte Roger Federer nun dominieren und Berdych sein Spiel aufzwingen. Es blieb bis zum letzten Punkt spannend aber Federer konnte seinen Aufschlag leicht verbessern und er machte weniger Fehler. Satz Nr. 2 ging nach 40 Minuten mit 6:4 an Roger Federer.

 

Federer schaffte es auch im 3. Satz die Fehlerquote zu reduzieren und mehr Winner als Berdych zu schlagen. Die Aufschlagquote blieb tief aber bei Tomas Berdych war sie noch tiefer. Der Schweizer war nun stärker und drückte auf's Tempo. Ein erneutes Break war die Folge und man merkte, dass FedEx diese Oberhand nicht mehr verschenkte. Seine ersten beiden Matchbälle hatte er bei Aufschlag Berdych aber er konnte erst seinen 3. Matchball bei eigenem Aufschlag nutzen. Nach 47 Minuten im dritten Satz war es dann soweit. Das 6:3 und der 1. Titel für Federer seit Juni 2013.

 

Mit seinem 6. Sieg in Dubai kann Federer wieder Punkte dazugewinnen aber keine ATP-Plätze. Er zeigte aber eindrucksstark, dass er definitiv wieder da ist und was sich in Australien abgezeichnet hat, nun Tatsache geworden ist. Federer kann wieder jeden schlagen und er ist Topmotitiviert. Einen der Gründe nannte er am Schluss und somit geht auch einen grossen Dank an seine Frau Mirka. Wenn Mirka schwanger ist, spielt Federer sein bestes Tennis. Im 2009 als sie zum ersten Mal schwanger war gewann er hintereinander die French Open und Wimbledon.

 

Mit seinem 78. ATP Titel überholte er auch noch John McEnroe und liegt nun bei der ewigen Bestenliste der ATP-Titel auf Rang 3:

1. Jimmy Connors 109

2. Ivan Lendl 94

3. Roger Federer 78

4. John Mc Enroe 77

5. Bjørn Borg und Pete Sampras 64

7. Rafael Nadal und Guillermo Vilas 62

9. Andre Agassi 60

10. Ilie Nastase 58

 

Aktuelles ATP Ranking

Diesen Beitrag teilen