tennis-live.ch - Tennis Live-Ticker und News


Grossartiges Fed-Cup Wochenende

 fed-cup-logo

Belinda Bencic, Timea Bacsinszky, Viktorija Golubic und Martina Hingis siegen für die Schweiz gegen Deutschland mit 3-2 und stehen im Fed-Cup Halbfinal.

 

Ein tolles Fed-Cup Wochenende mit einem verdienten Siegerteam aus der Schweiz ist Geschichte und doch blickt man gerne noch einmal darauf zurück.

 

Alles war bereit für ein grosses Fest in der Tennis-Arena in Leipzig. Die frischgebackene Australian Open Siegerin und neue Weltnummer 2 Angelique Kerber hatte in Deutschland wieder eine Tennis-Euphorie wie zu besten Steffi Graf Zeiten ausgelöst. Der Tennis-Sport ist auf den grossen Blättern wie zum Beispiel der Bild aus den Hauptkategorien herausgefallen. Es wurde gerade noch so berichtet aber nun ist alles anders.

 

Kerber bezwingt Williams, holt einen grossen Titel und die Reporter und Experten stehen wieder bereit als ob sie nie weggewesen wären. Erstaunlich ist allerdings, dass bereits Sabine Lisicki in einem Wimbledon-Final stand und doch keine Euphorie-Welle auslösen konnte. Lisicki verlor den Final, spielte allerdings ein grandioses Turnier. Das zeigt, dass die Deutschen Siegern und nicht Zweitplatzierte haben wollen und ein Sport wird ausgelöscht und zur Randnotiz wenn diese vom Verband nicht vorgebracht werden.

 

Auch hier ist es wie in der Schweiz. Der Verband bringt die Spieler und Spielerinnen nicht heraus. Die Eltern und die Spieler selber tun das. Dies war bei Kerber so, bei Lisicki und auch bei allen anderen Spielern, wie auch in der Schweiz. Der Sieg der Schweiz von diesem Wochenende besitzt die Bausteine Melanie Molitor und Ivan Bencic!

 

Die Schweizerin Belinda Bencic gewan drei Spiele an zwei Tagen und spielte auf wie eine routinierte Top 10 Spielerin, die seit Jahren nichts anderes macht als Fed-Cup spielen. Andrea Petkovic hatte keine Chance und dann wurde auch, zum Leid aller anwesenden Tennis-Fans in Leipzig, ihr neuer Star, Angelique Kerber, besiegt.

 

Timea Bacsinszky erwischte nicht das beste Wochenende und unterlag ihrerseits Annika Beck, sowie auch Kerber am Samstag. Somit musste es das Doppel richten. Viktorija Golubic wäre bereit gewesen aber es schien mehr als richtig, dass der Team-Captain Heinz Günthardt auf das Duo Martina Hingis und Belinda Bencic setzte.

 

Die Deutschen brachte ihre Doppelspezialistin Anna-Lena Grönefeld und noch einmal Andrea Petkovic. Petkovic vermochte sich zwar zu steigern aber gegen die Weltnummer 1 im Doppel und die wohl beste Volley-Spielerin auf der Tour, Martina Hingis war kein Kraut gewachsen. Souverän und mit viel Spielfreude zeigte die 35-jährige noch einmal was in ihr steckt.

 

Gepaart mit der 17 Jahre jüngeren Belinda Bencic war es das Traum-Doppel, das nichts mehr anbrennen liess. Die beiden Schweizerinnen sicherten das 3-2 und sorgten dafür, dass Deutschland bereits wieder einen Taucher durch die Euphorie-Welle erleben muss. Man darf gespannt sein ob Tennis auf den News-Portalen dennoch einen Hauptkategorie bleiben darf oder wieder aufgrund von Landhockey oder Biathlon aus den Kategorien verschwinden wird.

 

Kerber wird auf jeden Fall bleiben aber es zeigt schon, dass man im Fed-Cup oder im Davis-Cup nur gewinnen kann, wenn der Top-Star seine beiden oder dann sogar drei Spiele gewinnt. Vorgemacht haben dies Djokovic, Murray oder auch Federer und bei den Frauen jetzt auch Bencic!

 

Die Schweiz trifft nun auf die Titelverteidigerinnen aus Tschechien, welche sich knapp gegen Rumänien durchsetzen konnten. Im zweiten Halbfinal treffen die überraschenden Holländerinnen auf Frankreich. Holland schlug Russland und die Franzosen bodigten Italien. Belinda Bencics beste Kollegin Kiki Mladenovic bleibt also mit Frankreich weiterhin im Rennen und man darf sicher sein, dass sich die beiden bereits per sms gratuliert haben...

 

....und eine News gibt es noch...das Duo Martina Hingis und Belinda Bencic wird unser Traum-Doppel an den Olympischen Spielen in Sydney und somit bleibt die Euphorie-Welle in der Schweiz ganz sicher bestehen. Die Optimisten im Lande sehen bereits glänzende Medaillen-Momente wenn Roger Federer, Stan Wawrinka, Belinda Bencic und Timea Bacsinszky im Einzel, Roger Federer und Martin Hingis, sowie Stan Wawrinka und Timea Bacsinszky oder Belinda Bencic im Mixed-Doppel und Roger und Stan, sowie Martina und Belinda im Doppel antreten. Das Tennis-Jahr 2016 kann aus Schweizer Sicht kommen...

 

 

Diesen Beitrag teilen