tennis-live.ch - Tennis Live-Ticker und News


Serena Williams gewinnt ihren 6. Australian Open Titel

 ausopen

Blockbuster Tennis in Melbourne. Es standen sich nicht nur die Nummer 1 und die Nummer 2 gegenüber sondern auch die zwei bekanntesten Sportlerinnen der Welt. Serena Williams triumphierte erneut über Maria Sharapova.

 

 

Die US-Amerikanerin Serena Williams verteidigte ihre WTA Nr. 1 und gewinnt zum 6. Mal die Australian Open. Sie bezwingt im Final die WTA Nr. 2 Maria Sharapova mit 6:3 und 7:6(5).

 

Die lebende Tennis-Legende Serena Williams gewinnt somit ihren 19. Grand Slam Titel und rückt Steffi Graf mit 22 Titeln und Margaret Court mit 24 Titeln näher auf die Pelle. Die Trophäe wurde ihr von Martina Navratilova überreicht, welche mit 18 Grand Slam Titeln direkt dahinter liegt. Serena Williams war überglücklich und überzeugte mit einer emotionalen und beschwingenden Siegesrede.

 

Sie bedankte sich mehrmals ganz herzlich beim Publikum, beim ganzen Staff des Turniers, bei ihrem Staff, vor allem bei Partner und Coach und sie erzählte, dass sie ganz arm aufwuchs und nur einen Ball und einen Schläge hatte. Sie hätte sich nie erträumt so etwas zu erleben aber sie möchte alle Jugendlichen ermutigen an ihren Traum zu glauben und weiter hart dafür zu arbeiten.

 

Maria Sharapova welche einfach nicht mehr gegen Serena Williams gewinnen kann, war bitter enttäuscht. Sharapova konnte die Australian Open ebenfalls schon gewinnen und besitzt auch den Career Grand Slam aber sie unterlag bereits zum 16. Mal in Folge ihrer grossen Kontrahentin. Die beiden respektieren sich, sind aber keine Freundinnen.

 

Der Freund von Maria Sharapova, Grigor Dimitrov, war auch mal ganz kurz mit Serena Williams zusammen und es gab schon Pressekonferenzen wo solche, private Geschichten mehr Thema waren, als die Spielanalyse. Heute zollten aber beide ihren Gegnerinnen viel Respekt. Sharapova sagte, dass sie es liebt gegen die Besten zu spielen und deshalb liebt sie es gegen Serena zu spielen.

 

Die zwei bekannteste Sportlerinnen der Welt, welche auch neben dem Platz mit vielen Projekten für Furore sorgten, könnten doch unterschiedlicher nicht sein. Der Blockbuster Final war vor allem einer, weil es Maria gegen Serena war aber eigentlich kann Serena Williams ihre Gegnerin nach Belieben dominieren und man hatte auch heute nicht das Gefühl, dass es zu einer Überraschung kommen könnte.

 

Gespannt warten man in Melbourne nun auf den Herren-Final von Morgen zwischen Novak Djokovic und Andy Murray.

 

Diesen Beitrag teilen