tennis-live.ch - Tennis Live-Ticker und News


ATP Shanghai: Gigatenhalbfinal Federer gegen Djokovic

ATP Logo

 

Roger Federer besiegt Julien Benneteau mit 7:6(4), 6:0 und trifft im Traumhalbfinal des diesjährigen Rolex Masters auf Die Nr. 1 der Welt, Novak Djokovic.


Roger Federer kommt in Shanghai immer besser in Fahrt und wurde vor allem im zweiten Satz von den euphorischen, chinesischens Fans getragen. Im ersten Satz schlugen Benneteau und Federer derart souverän auf, dass es nicht einmal eine Breakmöglichkeit gab.

 

So musste das Tie-Break entscheiden. Dort gab es dann nur noch Breaks. Federer begann und Benneteau führte. Dann schlug Benneteau zweimal auf und Federer führte. So ging das weiter bis zum 4:3 für Federer als dieser dann endlich bei eigenem Aufschlag punkten konnte. Ein Nervenspiel konnte einmal mehr vom Maestro entschieden werden. Es ist schlicht beeindruckend wie sich der Schweiz in solchen Situationen verhält und diese meistert.

 

Der 1. Satz gewonnen und wie so oft, sind Federers Gegner dann leicht verunsichert und von ihrer ersten Euphorie gedämpft. Man weiss ja, dass Federer, Nadal, Djokovic oder auch Murray immer noch mehr geben müssen, weil die Kontrahenten zusätzlich motiviert sind. Seit dem Gewinn des Australian Open ist das auch bei Stan Wawrinka so und er tut sich sichtlich schwer mit dieser neuen Situation.

 

Wenn es den grossen aber einmal läuft, dass geht auf der Gegenseite oft gar nichts mehr. Deshalb ist der zweite Satz auch schnell beschrieben. Roger Federer gewann diesen nach 21 Minuten mit 6:0.

 

Nun kommt es zum Gigantenduell zwischen der ATP Nr. 1 Novak Djokovic und der ATP Nr. 2 Roger Federer. Djokovic konnte sich in zwei Sätzen problemlos gegen David Ferrer durchsetzen. Das sind auch gute Nachrichten für Wawrinka, denn hätte Ferrer das Turnier gewonnen, wäre Stan auf die ATP Nr. 5 abgerutscht.

 

Im zweiten Halbfinal stehen sich der Franzose Gilles Simon, seines Zeichens Wawrinka-Bezwinger und der Spanier Feliciano Lopez gegenüber. Simon bezwang mit Tomas Berdych einen weiteren Top 10 Spieler und Lopez setzte sich gegen den Russen Michael Juschni durch.

 

Hier die aktuellen ATP-Ranking Positionen und WTA-Ranking Positionen!

 

Bildrechte: ATP World Tour

Diesen Beitrag teilen