tennis-live.ch - Tennis Live-Ticker und News


WTA Tianjin: Bencic gewinnt Startspiel gegen Chinesin

WTA Tennis

 

Belinda Bencic gewinnt ihr Startspiel an den Tianjin Open gegen die Chinesin Lin Zhu mit 7:5 und 6:2.

 

Belinda Bencic startet optimal in die Tianjin Open, obwohl das Resultat schlussendlich deutlicher aussieht als das Spiel war. Die Punkte waren in jedem Game hart umkämpft und die Chinesin leistete grosse Gegenwehr.

 

Die 20-jährige Lin Zhu favorisiert den Hartbelag wie er auch in Tinjaun bespielt wird und musste zuerst besiegt werden. Vom Ranking her wäre es sicher eine klare Angelegenheit. Bencic ist die WTA Nr. 35 und Zhu die WTA Nr. 144. Doch Zhu wollte vor heimischem Publikum zeigen was in ihr steckt.

 

Beide Spielerinnen gleichen sich vom Spieltyp her. Beide nehmen die Bälle früh, können eine harte Backhand schlagen und vor allem eine sehr präzise Vorhand. Zhu kann genau wie Bencic tolle Winkel finden und starke Winners mit der Vorhand schlagen.

 

Dies glückte Zhu vor allem im ersten, umkämpften Satz. Bencic lag zwar mit 5:3 vorne und konnte zum Satzgewinn aufschlagen. Doch dann schwächelte ihr Aufschlag und es kamen keine ersten mehr ins Feld. Zhu gelang das Break und sie konnte daraufhin ihren Aufschlag problemlos durchbringen. Es stand wieder 5:5.

 

Belinda Bencic riskierte dann aber beim Aufschlag von Zhu deutlich mehr und wurde dafür belohnt. Sie kämpfte sich Punkt für Punkt heran und beim Stande von 40:40 dreschte sie eine Backhand genau auf die Linie. Satzball. Ein erneutes c’mon der Schweizerin war zu hören und die Chinesin wirkte nun verunsichert. Die Bestätigung folgte sogleich. Mit einem Doppelfehler schenkte die Chinesin Bencic den ersten Satz.

 

Bencic startete auch aggressiv in den zweiten Satz. Sie nahm den Schwung gleich mit und hetzte ihre Gegnerin nun über den Platz. Nach schönen Punkten, folgten aber immer noch kleine Unkonzentriertheiten welche in Doppelfehler mündeten. Wenn der Ball im Spiel war, spielte Bencic klar stärker und machte auch weniger Fehler als Lin Zhu. Der Aufschlag blieb aber über die ganze Partie ein Problem. Hier gibt es sicher noch Luft nach oben.

 

Wenn die Chinesin aufschlug, konnte sich Bencic jedesmal Möglichkeiten erspielen. Je länger der zweite Satz dauerte, desto grösser wurde der Klassenunterschied bemerkbar. Spannend machte es die Schweizerin immer wieder bei ihrem Aufschlag. Als sie mit 4:1 hätte davon ziehen können, kam schon der nächste Doppelfehler. Dies gilt es sicher noch auszumerzen, denn das baut eine Gegnerin unnötig auf und nimmt den positiven Schwung aus der Partie.

 

Positiv ist aber, dass Belinda Bencic auch trotz den Umwegen über Deuce vorne blieb und ihre Gegnerin im Griff hatte. Sie brachte ihren Aufschlag noch einmal durch und das 5:2 war die Vorentscheidung. Das 6:2 dauerte dann allerdings wieder etwas länger, weil die Chinesin sich den Aufschlag auf keinen Fall nehmen wollte. So brauchte Belinda Bencic drei Breakbälle, welche zugleich auch Matchbälle waren um nach 1h 23min. mit 7:5 und 6:2 zu gewinnen.

 

In der nächsten Runde kommt es nun zum Schweizer-Duell gegen Romina Oprandi. Oprandi gewann ihr Auftaktspiel problemlos mit 6:0 und 6:0 gegen Wu Ho Ching aus Hongkong. Ching ist allerdings die WTA Nr. 689 und Oprandi immerhin noch die WTA Nr. 132. Lange war Romina Oprandi die Nummer 1 der Schweizerinnen doch zur Zeit rangieren Belinda Bencic WTA Nr. 35, Timea Bacsinszky WTA Nr. 48 und Stefanie Vögele WTA Nr. 65 vor Oprandi und die Top 100 sind das neuerliche Ziel der Bernerin.

 

Das Spiel zwischen Belinda Bencic und Romina Oprandi kann erneut über unsere Live-Streams geschaut werden oder auch im Live-Ticker mitverfolgt werden.

 

Hier sind die aktuellen WTA und ATP Rankings!

Diesen Beitrag teilen