tennis-live.ch - Tennis Live-Ticker und News


Wawrinka scheitert mit Rückenproblemen an Anderson

ATP Logo

 

Stanislas Wawrinka muss seine erste Niederlage in diesem Jahr hinnehmen und scheitert an Kevin Anderson mit 6:7(1), 6:4, 1:6.


Stanislas Wawrinka startete hochmotiviert in seine vierte Partie gegen den Südafrikaner Kevin Anderson ATP Nr. 18. Dies auch weil Stan die ersten drei Begegnungen allesamt gewonnen hatte. Anderson ist bekannt für seinen wuchtigen Aufschlag und gute Cross-Court Vorhandschläge. Wawrinka in der momentanten Form kann allerdings noch präziser und noch härter Vorhand schlagen und war für diese Achtelfinalbegegnung Favorit.

 

Im ersten Satz verlief alles normal mit leichten Spielvorteilen für Wawrinka. Er brachte seine Aufschlagsspiele problemlos durch und brachte Anderson mit schönen Backhand-Longline Schlägen immer wieder in Bedrängnis. Doch dann passierte es plötzlich. Beim Stande von 6:5 erreichte Wawrinka eine Vorhand von Anderson nicht richtig, musste in die Knie und rutschte leicht weg. Er bekam einen kleinen Schlag in den Rücken und verzog ein schmerzverzerrtes Gesicht. Man konnte direkt zusehen, dass hier etwas nicht stimmte.

 

Wawrinka musste ins Tie-Break und hatte keine Chance mehr. Er hielt sich immer wieder den Rücken und brachte die vorher so guten 1. Aufschläge nicht mehr mit der selben Geschwindigkeit und Präzision ins Feld. Der Aufschlag war zuvor richtig stark und nun wurde ihm seine beste Waffe genommen. Mit 7:1 verlor er das Tie-Break und musste sich danach am Rücken behandeln lassen. Wawrinka kam lädiert zurück und Anderson hatte grosse Vorteile.

 

Im zweiten Satz zog Anderson davon und hatte leichtes Spiel mit dem Schweizer. Es stand 3:1 für Anderson und er hatte Breakbälle zum 4:1 doch Wawrinka bäumte sich noch einmal auf und animierte das Publikum für ihn zu "cheeren". Das Indian Wells Publikum war sofort und lautstark zur Stelle. Man sah, dass Wawrinka an Popularität unglaublich zulegte, seit seinem Halbfinaleinzug am Masters in London und seinem Australian Open Triumph. Angefeuert von den Amerikanischen Fans schaffte Stan eine sensationelle Wende. Er machte nicht nur ein Break wett, nein er begann das Spiel wieder zu dominieren und breakte Anderson sogar zu null. Der zweite Satz ging mit 6:4 an Wawrinka und er war wieder da ... dachte man.

 

Im dritten Satz war wieder alles anders und die Schmerzen wohl immer noch störend. Wawrinka sagte allerdings nach dem Spiel, dass er nicht aufgrund seines Rückens verloren hätte aber wenn man sich das Spiel ansha muss man anderes vermuten. Im dritten Satz hatte Anderson sicher auch noch einige wunderbare Schläge aber der Romand konnte nicht mehr richtig reagieren. Mit 6:1 ging der Satz an den Südafrikaner, welcher somit in den Viertelfinal von Indian Wells einzieht. Es kommt leider nicht zum Schweizer Duell gegen Roger Federer aber dafür ist Wawrinka im Doppel weiterhin mit dabei. Stan könnte also immer noch einen Erfolg in Indian Wells feiern.

 

Live-Streams

Diesen Beitrag teilen