tennis-live.ch - Tennis Live-Ticker und News


Roger Federer und Stanislas Wawrinka qualifizieren sich für die World Tour Finals

Tennis - ATP World Tour

 

Zum ersten Mal in der Tennis-Geschichte qualifizieren sich zwei Schweizer für die ATP World Tour Finals. Roger Federer und Stanislas Wawrinka stehen im Viertelfinale des BNP Paribas Masters 1000 Turniers von Paris-Bercy.

 

Zwei Schweizer sind qualifiziert für die ATP World Tour Finals in London! Es ist eine grosse Ehre für unser kleines Tennisland, dass sich Stanislas Wawrinka und Roger Federer qualifiziert haben. Ein grosses Dankeschön an dieser Stelle, dass sie die Schweiz derart prominent, weltweit in bestem Licht zeigen. Es ist nicht üblich, dass kleine Länder so etwas schaffen. Die grossen Tennisnationen Amerika, Spanien und Frankreich schafften dies immer wieder mal.

 

Die Franzosen mit Richard Gasquet, Gilles Simon und Jo-Wilfried Tsonga, die Amerikaner mit Jim Courier, Pete Sampras und Andre Agassi aber auch die Jahre zuvor mit John McEnroe, Jimmy Connors und Arthur Ashe. Bei den Spaniern gehörte dies in den letzten zehn Jahren zum Standard. Es nahmen mit Juan Carlos Ferreo, Carlos Moya, Alex Corretja, Tommy Robredo, Rafael Nadal, David Ferrer und Fernando Verdasco, nicht weniger als sieben Spieler teil und praktisch immer in doppelter Ausführung. Den Rekord am meisten Landsmänner gleichzeitig zu qualifizieren hält aber ein anderes Tennisland inne. Argentinien stellte im Jahre 2005 unglaubliche 4! Tennisspieler bei den besten acht der Saison auf. Mit Gaston Gaudio, Guillermo Coria, Mariano Puerta und David Naldbandian. Nalbandian gewann dann auch das Turnier mit einem Sieg über Roger Federer.

 

Roger Federer ist mit sechs Siegen Rekordsieger. Falls er in diesem Jahr den Final schafft, schliesst er auch dort zu Ivan Lendl auf, der diesen Rekord inne hält. Zur Zeit liegt Federer gemeinsam mit Boris Becker und acht Finals auf Platz zwei. Federers erste Teilnahme war 2002 beim damaligen Tennis Masters Cup in Shanghai. Er qualifizierte sich als sechster und kam bis in die Halbfinals. 2013 ist also bereits seine 12. Teilnahme.

 

Für den Romand Stanislas Wawrinka ist 2013 die erste Teilnahme und er hat sich diese mit einer sensationellen Saison hochverdient. Nun kann er zeigen was in ihm steckt und beweisen, dass er die ganz grossen am wichtigsten Turnier des Jahres schlagen kann. Die Hauptprobe für die World Tour Finals wartet bereits Morgen in Paris-Bercy auf Wawrinka. Er trifft zum dritten Mal in diesem Jahr auf Novak Djokovic und kämpft um den Halbfinaleinzug an einem Masters 1000 Turnier. Federer trifft erneut auf Juan Martin del Potro.

Diesen Beitrag teilen