tennis-live.ch - Tennis Live-Ticker und News


Federer, Nadal und Ferrer eine Runde weiter

US Open

 

Die Top-Gesetzten beim US-Open zeigen bis jetzt keine Blösse und gewinnen ihre Spiele nach wie vor problemlos. Roger Federer, Rafael Nadal, David Ferrer, Richard Gasquet und Milos Raonic stehen in der nächsten Runde.

 

Roger Federer kann wieder zaubern und begeistern. Der Schweizer beeindruckte in der Night-Session in allen Belangen und zeigte eine beeindruckende Leistung. Schon beim Einlauf zog er alle Blicke auf sich. Mit einem perfekt passenden, silbernen Nike-Jacket lief er auf den Centre-Court im Arthur Ashe Stadium und steigerte sich dann Game für Game von Silber zu Gold. Den ersten Satz gewann er überzeugend mit 6:3 und im zweiten Satz begann er dann wieder zu zaubern.

 

Zeitweise spielte sich Federer in einen kleinen Rausch und meinte auch nach dem Spiel, dass er heute wieder vieles ausprobieren konnte. Er gewann diesen Satz mit 6:0 und der Franzose Adrian Mannarino ATP-Nr. 63 konnte einem fast schon etwas leid tun. Der dritte Satz war dann Zugabe und Federer gewann diesen mit 6:2. Nach nur 81 Minuten Nachtschicht unter Flutlicht stand Roger Federer im Achtelfinale der US-Open. Dort trifft FedEx auf den 31-jährigen Spanier Tommy Robredo welcher den talentierten Briten Daniel Evans in vier Sätzen bezwingen konnte.

 

Robredo und Federer kennen sich in- und auswendig und haben schon zehn Mal gegeneinander gespielt. Federer führt in diesem Vergleich mit 10:0 Siegen, weiss aber auch, dass Robredo ein sehr zäher und ausdauernder Spieler ist. Am French Open gewann er gegen Sijsling, Monfils und Almagro gleich drei Spiele in Folge über fünf Sätze. Gewonnen hat man gegen Robredo also erst wenn der letzte Punkt gespielt ist. Roger Federer berichtete im Platzinterview gegenüber Jim Courier, dass sein Rücken ihm überhaupt keine Probleme bereitet, er jeden Ball erlaufen und auch so schlagen kann wie er will und in bester körperlicher Verfassung ist. Gewinnt Roger Federer diese Partie kommt es höchstwahrscheinlich zum allerersten aufeinandertreffen an den US-Open gegen seinen grossen Rivalen Rafael Nadal. Es ist fast schon unvorstellbar, dass sich Nadal und Federer in New York noch nie auf dem Tennisplatz begegnet sind.

 

Rafael Nadal spielt weiterhin auf unglaublichem Niveau. Er kassierte seit 37 Service Games kein einziges Break mehr und kann sein Power-Spiel voll durchziehen. Gestern war die Reihe der Verlierer an Ivan Dodig. Der Spanier bezwang den Kroaten mit 6:4, 6:3, 6:3. Nadal sagte nach dem Spiel, dass er korrektes Match gezeigt hat. Was er damit sagen will ist, dass er noch nicht mit 130 Miles-per-hour serviert und das zeigt, dass er sein gewohnt solides Grundlinienspiel beherrscht und die Gegner innerhalb des Ballwechsels beliebig dominieren kann. Rafael Nadal ist sicherlich froh, dass er in der nächsten Runde nicht auf den Aufschlagsspezialisten John Isner trifft, welcher die Ballwechsel extrem kurz hält und oft Games gewinnt ohne einen Ball zurückgeschlagen zu haben aber der nächste Gegner wird auch sonst ein hartes Stück arbeitet.

 

Nadal trifft auf Philipp Kohlschreiber, den hinter Tommy Haas besten Deutschen auf der ATP-Tour. Kohlschreiber spielte eine super Partie und gewann gegen den besten Amerikaner auf der ATP-Tour, gegen John Isner. Der Lokalmatador schlug wuchtig auf und konnte gewisse Abschnitte des Spiels dominieren. Der Deutsche spielte heute aber sehr solide und kämpfte während des gesamten Spiels. Kohlschreiber zeigte sein grosses Talent und spielte nicht nur gegen Isner, sondern auch das ganze Stadion. Unbeeindruckt von der Atmosphäre gewann er in vier Sätzen mit 6:4, 3:6, 7:5, 7:6. Kohlschreiber trifft im Achtelfinale auf den grossen Rafael Nadal und kann sich durchaus Chancen ausrechnen. Mit einem Sieg gegen Nadal würde allenfalls Roger Federer warten und das wären doch zwei riesige Highlights für den Augsburger.

 

David Ferrer bezwang den Kasachen Mikhail Kukushkin in vier Sätzen mit 6:4, 6:3, 4:6, 6:4 und trifft in seinem Achtelfinale auf den Serben Janko Tipsarevic. Dieser gewann gegen den US-Amerikaner Jack Sock mit 3:6, 7:6, 6:1, 6:2. Der Kanadier Milos Raonic welcher im August zum ersten Mal unter die Top 10 vorgestossen war, misslang der Startsatz. Er verlor diesen mit 7:6, bevor er in seinem Spiel gegen den Spanier Feliciano Lopez, aufdrehen konnte. Die weiteren drei Sätze gewann er gegen den Routinier 6:4, 6:3, 6:4 und steht kurz vor seinem endgültigen Durchbruch. Raonic ist einer der Konkurrenten von Stanislas Wawrinka um eine Top 10 Platzierung und solange auch Richard Gasquet weiterhin gut spielt, wird die Luft sehr dünn ganz oben und keiner kann sich einen Ausrutscher erlauben. Somit ist die nächste Partie bereits angeheizt, denn Raonic trifft nun auf Richard Gasquet und es ist nicht nur ein Fight um den Einzug in den Viertelfinal, sondern auch um die Top 10. Der Franzose Gasquet gewann gegen den Russen Dmitry Tursunov mit 6:3, 2:6, 6:4, 4:2 als der Russe aufgeben musste.

 

Heute stehen Tommy Haas, Novak Djokovic, Andy Murray, Lleyton Hewitt, Tomas Berdych und Stanislas Wawrinka im Einsatz! Verfolgen sie diese Spiele live

Diesen Beitrag teilen