tennis-live.ch - Tennis Live-Ticker und News


Martina Hingis in die Hall of Fame aufgenommen

 

Martina Hingis wurde in die International Tennis Hall of Fame aufgenommen.

 

Zusammen mit den ehemaligen ATP Spielern Ion Tiriac, Charlie Pasarell und Cliff Drysdale, ist die Schweizerin gestern Samstag am 13. Juli 2013 in die International Tennis Hall of Fame aufgenommen. Die ehemalige Nummer 1 der Welt, Martina Hingis, wurde zusammen mit der Australierin Thelma Coyne Long aufgenommen, für welche Rod Laver den Award entgegennahm.

 

Martina Hingis gewann 43 WTA-Titel, 5 Grand-Slam Titel und war 209 Wochen die Nummer 1 der Welt. Sie gewann dreimal das Australian Open (1997, 1998, 1999), einmal Wimbledon (1997) und einmal die US Open (1997). Zweimal war sie im French-Open Final und unterlag (1997 Iva Majoli und 1999, wohl die berühmteste Hingis-Niederlagen aller Zeiten, gegen Steffi Graf). Nicht nur im Einzel war sie Weltklasse sondern gewann auch im Doppel gewann sie 37 WTA-Titel und sogar 9 Grand-Slam Triumphe und war 35 Wochen lang die Nummer 1. Wir gratulieren Martina Hingis recht herzlich zu dieser ehrenhaften Wahl.

 

Seit 1955 werden im Tennismuseum im Newport Casino in Newport, Rhode Island, internationale Tennisgrössen in die Hall of Fame gewählt. Bis jetzt wurden 234 Athleten und Athletinnen aus 11 Nationen honoriert.

Diesen Beitrag teilen