Facebook - like us

Suche

Newsflash

Roger Federer GOAT und Nummer 1

 

Die neue und alte Weltnummer 1 Roger Federer bricht weitere Rekorde und kann sich auf eine interessante Saison 2018 einstellen.

 

Weiterlesen ...

Wer ist online

Aktuell sind 91 Gäste und keine Mitglieder online

Bodensee Open 2013_Logo hoch_McDo

 

Die Schweizerin Belinda Bencic gewinnt die McDonald's Bodensee Open 2013 in Egnach. Bei den Männern gewinnt der Tscheche Jaroslav Pospisil.

 

Belinda Bencic setzte sich im Final gegen die Deutsche Laura Siegemund mit 6:1, 3:6 und 6:3 durch und gewinnt das Preisgeld von CHF 7'000.- für die Siegerin. Der Sieg am Bodensee Open gibt Bencic Selbstvertrauen für die bevorstehenden US Open und macht die Reise vom beschaulichen Egnach in die Weltmetropole New York bedeutend angenehmer. Bei hervorragenden Bedingungen und Traumwetter überzeugte das Turnier und sichert sich einen festen und verdienten Platz im Tennis-Turnierkalender.

 

Belinda Bencic startete als Nummer 4 gesetzt, hinter ihrer Finalgegnerin Siegemund (1), der Schweizer-Kollegin Amra Sadikovic (2) und der Italienerin mit Ukrainischen Wurzeln, Anastasia Grymalska (3) in das gut besetzte Turnier. Bencic konnte von Beginn weg überzeugen. Auf ihrem Weg in den Final gewann sie gegen Nina Stadler 6:3, 6:3, gegen Naydenova 6:4, 6:2, gegen Von Deichmann den ersten Satz 6:3 und beim Stande von 2:0 im zweiten Satz musste die Liechtensteiner aufgeben.

 

Somit war der Traumfinal Siegemund gegen Bencic perfekt und er hielt was man sich davon versprach. Belinda Bencic erwischte den klar besseren Start und hatte im ersten Satz keine Schwierigkeiten ihre Gegnerin zu dominieren. Der zweite Satz war ausgeglichen und die beiden Spielerinnen schenkten sich nichts und kämpften um jeden Punkt. Ein dritter Satz musste entscheiden und dort war Belinda Bencic wieder die bessere Spielerin, welche das Turnier am Bodensee verdient gewinnen konnte.