tennis-live.ch - Tennis Live-Ticker und News


Andy Murray gewinnt Paris und wird ATP 1

 

Grossbritannien hat endlich ihre ATP Nr. 1. Andy Murray krönt seine beste Saison mit einem weiteren Masters 1000-Titel und dem Platz auf dem Thron.

 

Andy Murray ist die Weltnummer 1 im Tennis und beendet die Regentschaft des Serben Novak Djokovic. Die Briten können endlich auch im Tennis so richtig feiern. Lange hatten sie auf diesen Moment gewartet und der zu Beginn seiner Karriere unbeliebte Schotte, ist nun der Held einer ganzen Gross-Nation.

 

Andy Murray hat ganz nebenbei auch noch ein weiteres Masters 1000 Turnier gewonnen. Dies geht im Glanzte der ATP-Rangliste vom Montag etwas unter. Murray bezwingt in einem hochstehenden Finale John Isner aus den USA in drei Sätzen mit 6:3, 6:7(4) und 6:4. Isner gegen Murray war das Duell von einem der besten Aufschläger, gegen einen der besten Returnspieler.

 

Murray gewinnt das Hallenturnier von Paris-Bercy zum ersten Mal. Es ist sein 14. Masters-Titel. Vor ihm konnten die Briten Tim Henman und Greg Rusedski bereits in Paris gewinnen doch von diesen Tennisspielern will niemand mehr sprechen. Andy Murray überstrahlt sie bei weitem. Zweifacher Olympiasieger, Wimbledon-Sieger und Weltnummer 1. Nun hat er alles erreicht von was er nicht einmal zu träumen wagte.

 

Die World Tour Final in London werden somit zum ganz grossen Spektakel. Kommende Woche stehen die Begegnungen fest und auch das Ranking zeigt sich dann in neuem Glanz.

 

Die Auswirkungen auf die ATP und WTA Rangliste gibt es ab Montag hier.
 

Alle Informationen zu den Barclays ATP World Tour Finals 2016 findet man über diesen Link

Diesen Beitrag teilen