tennis-live.ch - Tennis Live-Ticker und News


Die beiden Lausanner sind weiter

 main logo

Stan Wawrinka und Timea Bacsinszky bleiben in Indian Wells weiterhin im Rennen. Belinda Bencic scheidet leider aus.

 

Stan Wawrinka bleibt weiterhin auf Kurs und ohne Satzverlust in der Kalifornischen Wüste. In der Nacht auf heute schlägt er den zur Zeit stärksten Russen Andrej Kuznetsov mit 6:4 und 7:6(5).

 

Im letzten Spiel des Tages durfte der Lausanner endlich ran. Zuvor hatte es schon Andy Murray erwischt, welcher Wawrinkas Gegner in einem möglichen Halbfinale gewesen wäre und Stan war gewarnt. In Indian Wells herrschen andere Gesetze und es ist eins der Turniere, welches sehr schwer zu gewinnen ist.

 

Stan Wawrinka hatte im ersten Satz alles im Griff und schaffte beim Stande von 5:4 das nötige Break zum Satzgewinn nach nur 12 Minuten! Im zweiten Durchgang breakte zuerst Kuznetsov Stan Wawrinka und ging in Führung. Er konnte das Break auch bestätigen und vorentscheidend vorlegen.

 

Doch Stan Wawrinka gelangt im letzten Moment nochmals ein Break und der Schweizer war zurück im Satz. Das Tie-Break musste die Entscheidung bringen. Dort war Stan lange Zeit unantastbar und führte schnell mit 5:1. Der Russe kam nochmals ran und machte es sehr spannend.

 

Stan Wawrinka gewann das Tie-Break am Schluss knapp mit 7:5 und ist eine Runde weiter. Stan trifft nun auf den starken Belgier David Goffin.

 

Timea Bacsinszky schlug Eugenie Bouchard in einem harten Krimi über drei Sätze mit 6:2, 5:7, 6:2. Die Kanadierin Bouchard, welche eben noch von Eishockey-Legende Wanye Gretzky in den höchsten Tönen gelobt wurde sucht weiterhin ihre Topform.

 

Die grosse Tennis-Hoffnung aus Kanada rutschte im Ranking ziemlich ab und konnte sich jetzt wieder bis auf Platz 42 hochkämpfen. Die Lausannerin Timea Bacsinszky viel ebenalls auf den Top 20, konnte sich aber heute Nacht mit dem Sieg über Bouchard wieder in diese Top 20 reinkämpfen.

 

Es liegt definitiv noch mehr drin, hier in Indian Wells. Timea Bacsinszky trifft nun auf die junge Russin Daria Kasatkina.

 

Das Abenteuer Indian Wells ist in Runde 3 für Belinda Bencic leider schon vorbei. In einem schwierigen Spiel wollte der 19-jährigen Schweizerin nie wirklich etwas gelingen. Ihre Gegnerin, die Slowakin Magdaléna Rybáriková, machte zwar auch viele Fehler, war aber etwas konstanter und hatte einen besseren Service.

 

Im ersten Satz hatte Bencic Mühe mit dem Aufschlag den nötigen Druck zu erzielen. Rybáriková konnte oft sogar den ersten Aufschlag der Schweizerin angreifen und mit einem Winner abschliessen. Der zweite Satz verlief ausgeglichener und konnte von Bencic knapp gewonnen werden.

 

Im dritten Satz kamen die Coaches auf den Platz und es wurde auf beiden Seiten heftig auf Slowakisch diskutiert. Zuerst lag die Slowakin 4:1 vorne und dann kam Belinda Bencic wieder ran und hatte einen Lauf. Rybáriková machte einige haarsträubende Fehler. Einen eher einfachen Smash lief sie sehr salop an um ihn anschliessend drei Meiter neben die Linie zu dreschen.

 

Belinda Bencic ihrerseits konnte aber einige Chancen selbst nicht nutzen und war bei eigenem Aufschlag nie genügend gefährlich. Sie war stets unter Druck und bewegte sich nicht mehr so Rund wie zu Beginn. Der dritte Satz war sehr spannend und am Schluss auch noch gepräft von einem unglücklichen Entscheid der Schiedsrichterin.

 

Nach der Niederlage umarmte Belinda Bencic ihre Gegnerin sehr herzlich um anschliessend der Schiedsrichterin die Hand nicht zu geben. Das zeigte wie viele Emotionen in diesem Spiel waren und wie wichtig es für Belinda war, die Partie zu gewinnen um in Indian Wells einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Dieser muss leider noch warten aber man ist überzeugt, dass er folgen wird.

 

 Alle Spiele von Indian Wells gibt es hier im Live-Ticker!

 

Diesen Beitrag teilen