tennis-live.ch - Tennis Live-Ticker und News


Alle Infos zu den US-Open 2015

 

Das Turnier um die US-Open 2015 ist die 134. Auflage des prestigeträchtigen Ereignisses. Alles wissenswerte zum grössten Tennisturnier des Jahres im Überblick.

 

Für die Austragung 2014 galten erneut die üblichen Favoriten bei den Herren, sowie auch bei den Damen. Einzig die Absage von Rafael Nadal trübte die Stimmung der Tennisfans und der Veranstalter. Es war enorm schade, dass der Spanier nicht rechtzeitig wieder fit geworden war. Nadal konnte somit seinen Titel vom Jahr 2013 nicht verteidigen.

 

In diesem Jahr ist Rafael Nadal wieder dabei, gehört aber nicht zu den Top-Favoriten. Im Final standen sich dann allerdings Marin Cilic und Kei Nishikori gegenüber, was doch eine grosse Überraschung war. Der Titelverteidiger bei den Herren heisst somit Marin Cilic und bei den Damen führt der Weg über Serena Williams.

 

Die Weltnummer 1 Novak Djokovic ist auch in diesem Jahr Favorit Nummer 1, obwohl er wie schon im letzten Jahr bei den US-Open Series etwas schwächelt. Im letzten Jahr konnte er schon nicht reüssieren und nun verlor er am Rogers Cup den Final gegen Andy Murray und in Cincinnati den Final gegen Roger Federer. Djokovic ist heiss aber vielleicht aufgrund der vielen Spiele und Siege schon etwas zu heiss gelaufen.

 

Andy Murray mischt wieder ganz oben mit. Er wurde erst diese Woche von Roger Federer wieder auf die Nummer 3 verdrängt. Doch nach dem Sieg in Kanada gehört Murray zu den Kandidaten die es in diesem Jahr schaffen können.

 

Für viele Experten und Fans muss es dieses Jahr wieder einmal für Roger Federer klappen. Die Halbfinalniederlage vom letzten Jahr gegen Marin Cilic schmerzt nicht mehr und Federer hat gezeigt, dass er Novak Djokovic in den grossen Finals noch immer schlagen kann. Federer hat eine neue Taktik mit Frontalangriff beim zweiten Service und auch sonst fliegt er wieder über den Platz wie vor 10 Jahren. Der Topfavorit für Tennis-Live heisst Roger Federer.

 

Sein Landsmann Stan Wawrinka zählt nach seinem Australien Open Titel und seinem French Open Titel nun bei jedem Grand-Slam Turnier zum Kreise der Favoriten. Stan liegt das US Open und er möchte es nun endlich allen beweisen. Stan Wawrinka ist ein Kandidat für ganz nach vorne.

 

Jo-Wilfried Tsonga und  David Ferrer halten sich nach wie vor in den vorderen Reihen des Rankings, zählen aber nicht mehr zu den ganz grossen Kandidaten auf einen Sieg. Die jungen wie Milos Raonic, Grigor Dimitrov oder auch David Goffin und Dominic Thiem sieht man noch nicht ganz oben aber einer dieser vier wird ganz sicher für eine grosse Überaschung sorgen.

 

Einer der immer wieder vergessen wird, der aber regelmässig in den Viertelfinals der Grand-Slams steht und immerhin die Weltnummer 6 ist, wäre ebenfalls ein Kandidat für einen Final. Den ganz grossen Coup traut ihm aber niemand zu. Sein Name Tomas Berdych.

 

Ja und dann wären noch die beiden Finalisten des letzten Jahres. Marin Cilic wird sicher wieder gut drauf sein, wenn sein erster Aufschlag kommt. Die Frage ist ob er mental noch einmal bereit ist diesen Weg zu gehen. Kei Nishikori will Revanchen und er will diesen Titel. Der Japaner weiss, dass er sich in seinem Land aber auch in seinem Wohnland Amerika untersterblich machen kann. Nishikori ist ein Kämpfer und er wird kämpfen.

 

In den Viertelfinals könnte es schon zu einigen Knüller kommen. Djokovic könnte bereits auf Nadal treffen und auch sonst hat jeder mit ganz grossen Brocken zu kämpfen. Aus Schweizer Sicht könnte es erst im Halbfinal zum Treffen der beiden Freunde Federer und Stan Wawrinka kommen. Beide sind nicht in der Hälfte der Weltnummer 1 aus Serbien. Die härtesten Gegner von Novak Djokovic sind also erst in einem allfälligen Final zu erwarten. Auf der Seite von Federer und Wawrinka ist zudem noch Andy Murray.

 

David Ferrer bekäme die Hürde Kei Nishikori und Stan Wawrinka müsste über Andy Murray in den Halbfinal gelangen. Andy Murray wird dafür in der ersten Runde versuchen Nick Kyrgios zu schlagen, damit dieser für Wawrinka schon einmal aus dem Weg geräumt ist. Wawrinka trifft in der ersten Runde auf Albert Ramos-Vinolas aus Spanien. Roger Federer auf Leonardo Mayer aus Argentinien.

 

Die ersten Runden haben es bei Grand-Slam Turnieren in der Tat in sich. Nadal trifft direkt zum Start auf den starken Newcomber Borna Coric. Djokovic könnte in der zweiten Runde auf den kanadischen Jungstar Vasek Pospisil treffen. Der jüngste und talentierteste im Hauptfeld ist endlich wieder einmal ein Spieler aus Schweden. Die grosse Tennisnation atmet auf und blickt gespannt auf Elias Ymer der auf Diego Schwartzman aus Argentinien trifft und danach auf Rafa Nadal treffen würde.

 

Auf jeden Fall gibt es an die 30 Top-Spieler welche auf Hartplatz an den US-Open für Furore sorgen können und deshalb können wir es jetzt schon kaum erwarten bis die Show in New York beginnt.

 

Bei den Damen blicken wir gespannt auf Belinda Bencic. Das Interesse an der jungen Schweizerin hat in den letzten Wochen start zugenommen und sie kann mit einem guten Resultat immer noch die US-Open-Series gewinnen und damit nochmals 1 Mio. USD.

 

Im letzten Jahr stand Belinda Bencic bereits im Viertelfinal und in diesem Jahr hat sie gezeigt, dass sie nicht einmal die Titelverteidigerin Serena Williams fürchten muss. Ebenfalls gespannt darf man auf den Auftritt der Lausannerin Timea Bacsinszky sein.

 

Tennis-Live.ch ist bei jedem Ballwechsel LIVE dabei!

 

Alle Informationen zu den US Open 2015 findet man über diesen Link

Diesen Beitrag teilen