tennis-live.ch - Tennis Live-Ticker und News


ATP World Tour Finals: Wawrinka und Djokovic mit starken Auftritten

ATP Logo

 

Stan Wawrinka fegte Tomas Berdych in nur 58 Minuten mit 6:1 und 6:1 vom Platz. Am Abend stieg nochmals die Spannung als die ATP Nr. 1 Novak Djokovic auf den US Open Sieger Marin Cilic traf. Das Duell Serbien gegen Kroatien ging diskussionslos an Novak Djokovic.


Stan Wawrinka spielte wie zu Beginn der ATP-Saison als er in Chennai gewann, an den Australian Open Novak Djokovic, Tomas Berdych und Rafael Nadal schlug und danach noch bei den Masters 1000 von Monte-Carlo triumphierte.

 

Stan-the-Man war in absoluter Topform und er liess bei eigenem Aufschlag nichts anbrennen und breakte seinen Kontrahenten nach Belieben. Tomas Berdych spielt ein Spiel welches gegen Stan Wawrinka keine Chance hat. Dies merkte der Tscheche heute früh und wirkte zusehends verunsichert. Er hatte keine Waffen mehr. Defensiv spielen funktionierte nicht, er konnte nicht chip and charge spielen und wenn er Druck machen wollte verschlug er die Bälle. Tomas Berdych meinte dann auch im Interview, dass er sich das schlechteste Spiel der Saison genau für den London-Opener ausgesucht hatte.

 

Dies ist aber ein trügerisches Bild, denn Wawrinka hatte diese Fehler auch provoziert und erzwungen. Stan fand mit seiner Rückhand erneut wieder Winkel die unglaublich schienen und er spielte grundsolide. Sein Aufschlag sass und die Vorhand funktionierte. Stan Wawrinka hätte in dieser Form heute keinen Gegner gefunden. Interessant wird es für Wawrinka wenn er auf einen starken Returnspieler wie Djokovic trifft. Jedem anderen kann er in dieser Form sein Spiel aufzwingen. Für Tomas Berdych wird es bereits eng, denn er muss noch gegen den US-Open Sieger und die ATP Nr. 1 antreten.

 

Diese beiden Sieler, also Novak Djokovic und Marin Cilic trafen heute im serbokroatischen Duell aufeinander. Nole liess seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance. Das Resultat war mit 6:1 und 6:1 das selbe wie am Nachmittag und auch das Spiel war sehr ähnlich. Djokovic spielte gut aber Cilic war teilweise völlig von der Rolle. Djokovic brauchte mit 56 Minuten sogar noch zwei Minuten weniger lang als Wawrinka für den Sieg.

 

Heute war dem Kroaten nicht anzumerken, dass hier der US-Open Sieger spielt und der der damals Roger Federer vom Platz fegte. Cilic spielte schwach und produzierte sehr viele Fehler. Teilweise schüttelte sogar sein Coach Goran Ivanisevic verwundert den Kopf. Novak Djokovic ist sicherlich in sehr guter Form aber so richtig gefordert wird er erst von Stan Wawrinka werden.

 

Wir freuen uns bereits auf das Spiel Novak Djokovic gegen Stan Wawrinka. Mehr Informationen zu den Barclays ATP World Tour Finals in London:

 

Spielplan:

Datum Spielort Uhrzeit Begegnung Ergebnis
09.11.2014 London 15:15 Uhr Kei Nishikori vs. Andy Murray 6:4, 6:4
09.11.2014 London 21:15 Uhr Roger Federer vs. Milos Raonic 6:1, 7:6(0)
10.11.2014 London 15:00 Uhr Stan Wawrinka vs. Tomas Berdych 6:1, 6:1
10.11.2014 London 21:00 Uhr Novak Djokovic vs. Marin Cilic 6:1, 6:1
11.11.2014 London 15:00 Uhr Roger Federer vs. Kei Nishikori  
11.11.2014 London 21:00 Uhr Andy Murray vs. Milos Raonic  
12.11.2014 London 15:00 Uhr TBD  
12.11.2014 London 21:00 Uhr TBD  

 

Gruppe A:

1.  Switzerland flag Stan Wawrinka
2  2:0 Sätze
1. Serbia Novak Djokovic 2 2:0 Sätze
3. Czech Republic Tomas Berdych 0 0:2 Sätze
3. Flagge Kroatiens Marin Cilic 0 0:2 Sätze

 

Gruppe B:

1.
Switzerland flag Roger Federer
2  2:0 Sätze
1. Flagge Japans Kei Nishikori 2 2:0 Sätze
3.
Flag of the United Kingdom.svg Andy Murray 0 0:2 Sätze
3.
Flagge Kanadas Milos Raonic 0 0:2 Sätze

Diesen Beitrag teilen