tennis-live.ch - Tennis Live-Ticker und News


US Open: Federer steht in seinem 10. Viertelfinal

US Open

 

Roger Federer schlägt mit Roberto Bautista-Agut den nächsten Spanier und diesmal ohne Probleme.

 

Der Maestro liebt es in der Nacht zu spielen. Wenn es in New York eindunkelt und das Arthur Ashe Stadium bis zum letzten Platz gefüllt ist, wird der Schweizer zum Rockstar!

 

Das ist seine Spielwiese, sein Terrain und beim US Open kann er über sich hinaus wachsen. Die Leute lieben seine Attacken, sein aggressives Spiel, seine Netzangriffe und Vorhandwinner. John McEnroe sagte, dass sich Federer in den letzten fünf Jahren nicht mehr so gut bewegt hat, wie jetzt. Es ist erstaunlich, dass er im Achtelfinal immer noch so wirkt, als ob das Turnier soeben begonnen hatte.

 

Zumal auf der anderen Seite mit Bautista-Agut die ATP Nr. 19 ist und einer der in diesem Jahr schon zwei Turniere gewonnen hat. Zudem hat der Spanier riesige Sprünge im ATP-Ranking gemacht und hat ebenfalls einen tollen Lauf. Heute war aber nichts zu holen. Federers Körper ist auch so frisch und unverletzt, weil er in einem solchen Turnier kurze Matches spielen kann. In dieser Nacht brauchte er keine zwei Stunden für den Sieg.

 

Das hilft ihm um auch im Final noch Kräfte freimachen zu können. Er weiss, dass es immer anstrengender wird. Vor allem wenn im Viertelfinal einer wartet wie Gaël Monfils die ATP 24, welcher ebenfalls über unmenschliche Physis verfügt und über fünf Sätze bestes Tennis zeigen kann. Monfils sorgte für eine kleine Überraschung indem er Grigor Dimitrov ausschaltete.

 

Roger Federer wird gegen Monfils vor allem versuchen nach seinem Aufschlag direkt zu punkten. Dies gelang ihm beim 6:4, 6:3, 6:2 in dieser Nacht sehr gut. Er liess nur 1 Break zu und zwar im ersten Satz und war danach unantastbar. Wenn Bautista-Agut aufschlug war er immer zur Stelle, drückte aufs Tempo und versuchte den Gegner zu breaken.

 

Das Spiel gegen Monfils wird ähnlich verlaufen und Federer ist Favorit. Sein 10. Viertelfinal soll ihm auch die Halbfinal-Qualifikation bringen. Dort könnte er auf Tomas Berdych treffen, gegen welchen er ebenfalls eine positive Quote aufweisen kann und sein Ziel ist natürlich der Gewinn des US Open. Die Schweiz hatte vier Spieler im Viertelfinal und seit dieser Nacht sogar schon eine Halbfinalistin.

 

Martina Hingis steht mit ihrer Doppelpartnerin Flavia Pennetta im Halbfinal und hat gute Chancen den Titel im Doppel zu gewinnen. Erstaunlich, dass sich Hingis vor ihrem Spiel noch in der Box von Belinda Bencic deren Viertelfinal gegen Peng angesehen hatte. Das Schweizer Tennis ist im Hoch und mit Stan Wawrinka und Roger Federer könnte sogar ein Schweizer Final zu stande kommen.

 

Bis dahin muss Wawrinka aber noch gegen Nishikori ran und eine Viertelfinalpaarung heisst Novak Djokovic gegen Andy Murray. Die US Open bringen also das gewünschte Spektakel. Stay tuned!

Diesen Beitrag teilen