tennis-live.ch - Tennis Live-Ticker und News


US Open: Roger Federer weiter mit weisser Weste

US Open

 

Roger Federer bezwingt Sam Groth aus Australien 6:4, 6:4, 6:4 und reisst die Zuschauer von den Sitzen.

 

Roger Federer trug das letzte Spiel der Night Session aus und vermochte die Zuschauer noch einmal so richtig zu begeistern. Ihm gegenüber stand ein mächtiges Kaliber. Die Postur von Sam Groth mit seinen knapp 100kg und 1.94m Grösse ist beeindruckend und so auch sein Hammer-Aufschlag. Groth schlug auch heute mit Spitzenwerten bis zu 147m/ph auf und doch konnte Federer meistens noch retournieren.

 

Federer gelang ein sehr gutes Spiel und er war nie wirklich in Bedrängnis oder man hatte das Gefühl, dass er das Spiel nicht gewinnen könnte. Federer konnte sich immer gut auf die Aufschlagsspezialisten einstellen. Er schlug schon einen Andy Roddick bei den US Open und weiss mit welcher Wucht die Bälle kommen und mit welchen Rezepten man dagegen halten muss.

 

Er weiss mittlerweile, dass es nicht viele Breakmöglichkeiten und Breaks gibt und man einfach geduldig bleiben muss. Dies gelang ihm wieder einmal perfekt und er schlug sogar mit 9 Assen sogar noch ein Ass mehr als der 26-jährige Australier. Im ersten Satz genügte Roger Federer ein Break zum 6:4 nach 30 Minuten.

 

Im zweiten Satz startete Federer auch mit Break, kassierte aber ein Rebreak. Groth zeigte, dass er ebenfalls sehr gut mitspielen kann und sein Serve and Volley Spiel funktionierte bestens. Seine Volleys fliegen deutlich tiefer als diejenigen von einem Ivo Karlovic als Beispiel. So konnte auch der schnelle Federer oftmals Bälle nicht mehr erlaufen. Federer blieb ruhig, wartete auf seine Chance und nutzte diese eiskalt. Ihm gelang ein weiteres Break und nach 35 Minuten gehörte auch der 2. Satz mit 6:4 dem Schweizer.

 

Im dritten Satz konnte Groth dann plötzlich davon ziehen. Die ATP Nr. 104 spielte bei eigenem Aufschlag solide und schlug harte Returns, sodass Roger Federer wie er nach dem Spiel selber meinte, die Hand vibrierte. Anscheinend sogar noch nach dem Spiel. Doch auch im dritten Satz nutzte Groth noch bessere Chancen zu weiteren Breaks nicht und Federer blieb immer dran. Der Schweizer drehte den 3. Satz erneut und gewann nach 45 Minuten wieder mit 6:4. Er nutzte seinen 1. Matchball.

 

Eine gelungene Partie für den Schweizer und auch sehr motivierend. Federer machte 84% der Punkte nach 1. Service und dies wird ihm beim US Open weiter helfen, den Gegnern sein Spiel aufzuzwingen. Wenn das gelingt ist Roger Federer ein absoluter Topfavorit auf den Titel.

 

In der nächsten Runde trifft weder nicht noch einmal auf einen harten Aufschläger, denn Ivo Karlovic erliegt nach 5 Sätzen dem Spanier Marcel Granollers. Gegen Granollers hat Roger Federer eine 2:0 Bilanz und ist erneut Favorit.

Diesen Beitrag teilen