tennis-live.ch - Tennis Live-Ticker und News


Belinda Bencic: der Weg an die Weltspitze

WTA Tennis

 

Belinda Bencic befindet sich auf der Schussfahrt an die Weltspitze. Doch auch bei einem noch so steilen Aufstieg müssen kleinere und grössere Schritte genommen werden. Bencic ist dafür bereit!

 

Die 17-jährige Ostschweizerin Belinda Bencic befindet sich auf rasantem Weg an die WTA-Weltspitze und der definitive Durchbruch ist nur noch eine Frage der Zeit.

 

Die Junioren-Grand-Slam-Titel

Vor einem Jahr bereitete sie sich als ITF-Juniorin auf die Girls Singles French Open vor und rechnete sich gute Chancen aus. Noch unbeachtet der grossen Medien schaute nur ein bescheidener Zirkel an Experten und Bekannten auf die Resultate des Tennis-Teenagers aus der Schweiz. Die French Open der Juniorinnen wurde mit überzeugender Leistung gewonnen und etwas mehr als ein Monat später doppelte sie in Wimbledon nach. Die Tenniswelt wurde aufmerksam und das Umfeld entschied sich in den grossen Zirkus der WTA einzusteigen.

 

Die Williams-Schwestern

Die beiden Königinnen des Damen-Tennis, Venus- und Serena Williams machten beide ihre Erfahrungen mit Bencic und doch könnten diese nicht unterschiedlicher sein. Venus Williams traf vor nicht so langer Zeit noch auf das Mädchen Bencic und merkte doch, dass sie ihr bestes Tennis spielen muss um die Partie zu gewinnen. Belinda Bencic bezahlte noch viel Lehrgeld und unterlag 3-6, 1-6.

 

Die kleinere der beiden Williams-Schwestern, Serena, durfte vor 10 Tagen in Madrid gegen Bencic ran und bemerkte danach ebenfalls was für ein grosses Talent hier herangewachsen ist. Serena traf auf eine bereits gereifte Belinda Bencic und doch war der Klassenunterschied noch gross. Die Schweizerin unterlag in zwei Sätzen mit 2:6, 1:6. Diese beiden WTA-Spiele hinterliessen aber ihren Eindruck und Bencic konnte einiges für ihre laufende Karriere daraus mitnehmen.

 

Siege gegen Top Spielerinnen

Gefolgt vom Masters Turnier in Madrid, glänzte Belinda Bencic beim Masters Turnier in Rom. Sie überstand die Qualifikation problemlos und wirkte schon richtig souverän bei ihren Auftritten. In der ersten Runde kam es dann zum ganz grossen Auftritt der 17-jährigen Uzwilerin. Sie traf auf die WTA Nr. 25. Anastasia Pavlyuchenkova und gewann in drei Sätzen mit 6:3, 3:6, 6:3.

 

Dies war der 4.! Sieg gegen eine Top-Spielerin und der weltweite Weckruf. Die Tenniswelt ist definitiv auf Bencic aufmerksam geworden und Medien aus aller Welt schreiben sich über das Tennistalent aus der Schweiz die Finger wund. Die WTA widmet ihr eigene Rubriken und sogar CNN wollte ein Interview. Innerhalb nicht einmal eines Jahres ist Bencic vom Girls Singles Sieg in Paris zur gestandenen WTA-Gewinnerin gereift. Zur Zeit beschäftigen sich die Tennisexperten nur noch mit einer Frage:

 

What comes next Belinda Bencic?

Wie lange wird es dauern bis Belinda Bencic in die WTA-Top 20 drängt und wie lange bis sie eine WTA-Top 10 Spielerin wird? Welchem Turnier entfällt die Ehre, der 1. WTA-Titel von Bencic zu werden und hat sie das Zeug zu einer Grand-Slam Siegerin bei den "Grossen"? Als Vergleich sehen wir zum Beispiel die Kanadierin Eugenie Bouchard. Die 20-jährige WTA Nr. 20 der Welt war Ende 2012 die WTA Nr. 144 und ein Jahr später Ende 2013 die WTA Nr. 32. In diesem Jahr hat sie weitere 12 Plätze gut gemacht. Auf Bencic umgemünzt würde das bedeuten, dass Belinda Bencic bereits Ende dieses Jahres in die Top 40 vorstossen könnte und danach ist alles möglich.

 

Heute verlor Bencic in Runde 2 gegen Flavia Pennetta, unterstrich aber deutlich, dass es nur noch ein Frage von Wochen ist, bis sie Spielerinnen auf WTA Nr. 12 besiegen wird. Pennetta gewann den ersten Satz zwar mit 6:2, hatte aber im zweiten Satz keine Chance gegen die junge Schweizerin. Bencic dominierte nach Belieben und gewann Durchgang Nummer zwei ebenfalls mit 6:2. Pennetta war richtiggehend geschockt und im Gesicht von Belinda Bencic sah man lediglich die Bestätigung harter und konsequenter Arbeit. Im dritten Satz ging es nicht ganz auf und Bencic verlor diesen knapp mit 3:6. Das Ende in Runde 2 beim Masters in Rom bringt aber die Erkenntnis, dass man auf dem richtigen Weg ist.

 

Der Kreis schliesst sich mit dem French Openl

Nun schliesst sich der Kreis mit dem Turnier von Roland Garros 2014. Bencic hat sich für das Hauptfeld qualifiziert und dies nach nur einem Jahr auf der WTA-Tour. Vom Girls Singles Titel zu einem Geheimtipp der diesjährigen French Open! Es gibt nicht mehr dazu zu sagen. Belinda Bencic ist eine harte Arbeiterin mit dem nötigen Biss und verstrahlt eine Aura von Sympathie und Charme wie man sie von ihren männlichen Kollegen Roger Federer und Stanislas Wawrinka kennt. Die perfekte Mischung für eine erfolgreiche Karriere, auf und neben dem Platz.

Diesen Beitrag teilen