tennis-live.ch - Tennis Live-Ticker und News


ATP Miami: Masterclass Roger Federer!

ATP Logo

 

Roger Federer mit Tennis von einem anderen Stern. Er demontiert Richard Gasquet und steht im Viertelfinal des Sony Open in Miami.


Mit Roger Federer und Richard Gasquet duellierten sich heute zwei der schönsten Rückhände auf der ATP Tour. Der Franzose Richard Gasquet konnte durchaus als grosse Knacknuss für den Schweizer angesehen werden. Im ATP Ranking liegt Gasquet nach wie vor auf Rang 9, im Race to London Ranking sieht es dann allerdings etwas anders aus. Der Franzose mit Schweizer Wohnsitz ist nicht ganz so stark in die Saison gestartet wie erhofft und liegt dort nur auf Rang 18 mit 480 gesammelten Punkten.

 

Ganz anders sieht das bei Roger Federer aus. Im ATP Ranking peilt er diese Woche wohl nicht nur Rang 4, sondern allenfalls sogar Rang 3 an und auch im Emirates ATP Race to London dürfte er seinen Freund Wawrinka an der Spitze ablösen. Federer hat jetzt schon über 2000 Punkte gesammelt. Roger Federer ist wieder Masterclass und begeistert Fans wie Kritiker. Im heutigen Spiel in Miami legte er sogar noch eine Schippe drauf. Federer spielte sein allerbestes Tennis und liess Gasquet keine Chance.

 

Federer packte alle seine Schläge aus, es war aber vor allem zu beobachten mit welcher Sicherheit und welcher Power er auftrat. Der Schlägerwechsel anfangs des Jahres bringt ihm eine enorme Sicherheit und mehr Wucht bei den Aufschlägen. Er kann den Gegner sofort dominieren und bringt als zweiten Schlag nach dem Service praktisch immer eine wuchtige Vorhand zur Linie hin. Seinen Gegnern bleibt, wenn der Aufschlag überhaupt retourniert werden konnte, überhaupt keine Zeit sich aufzustellen und zu orientieren. Federer drückt den Gegner vom Feld und bleibt hartnäckig. Er hat nun auch die nötige Sicherheit um die Dominanz während den Ballwechseln aufrecht zu halten.

 

Die Rückhand und seine berühmten Winkel funktionieren ebenfalls grossartig. Er ist physisch bereit, der Rücken hält und man merkt, dass er an sein Spiel glaubt. Das machte es Gasquet heute unmöglich zu reagieren und wird nun auch für die zur Zeit grossen zwei, Rafael Nadal und Novak Djokovic, wieder zu einer echten Herausforderung werden. Im heutigen Spiel benötigte Federer genau 50 Minuten um den Top 10 Spieler mit 6:1 und 6:2 vom Platz zu fegen.

 

Ein Duell gegen Rafael Nadal hätte in diesem Jahr auch noch etwas geschichtsträchtiges. Genau vor 10 Jahren in Miami, im Jahr 2004 als Federer sein bestes Tennis spielte und die Woche zuvor in Indian Wells gewann, kam es zum allerersten Aufeinandertreffen zwischen diesen beiden Tennisgrössen. Gleichzeitig wurde es auch einer der grössten "upsets" in der Tennisgeschichte. Der blutjunge Nadal schlug Federer in Miami. Zehn Jahre später wäre nun eine weitere Revanche fällig. Das Duell wäre allerdings erst im Final möglich.

 

Im Viertelfinal trifft der Schweizer nicht auf David Ferrer, sondern auf den Japaner Kei Nishikori. Die ATP Nr. 21 aus Japan gewann gegen die Spanische ATP Nr. 4 in drei Sätzen mit 7:6(7), 2:6, 7:6(9) auf dramatische Art und Weise. David Ferrer vergab 4 Matchbälle! Nishikori verwertete direkt seinen ersten Matchball, gewann zweimal in einem "extended tie-break" und versetzt ganz Japan in einen Freundentaumel. Das Viertelfinalspiel gegen den Maestro bezeichnet Nishikori als eines der grössten in seiner Karriere.

 

Die Viertelfinalpartien lauten wie folgt:

 

Andy Murray vs. Novak Djokovic

Roger Federer vs. Kei Nishikori

Alexandr Dolgopolov vs. Tomas Berdych

Milos Raonic vs. Rafael Nadal

 

Live-Streams

Diesen Beitrag teilen