tennis-live.ch - Tennis Live-Ticker und News


Davis Cup Achtelfinal-Ergebnisse

Davis Cup ist Tennis mit Fussballatmosphäre. Die Spieler werden gefeiert wie Rockstars und kämpfen bis zum Umfallen. Alle Davis Cup Achtelfinal-Ergebnisse von diesem Wochenende.

 

 

Im Davis Cup kann der Einzelsportler endlich einmal in einem Team spielen, hat Kollegen, direktes Coaching auf der Spielerbank und lautstarke Fans im Rücken die bei jedem Punkt ausflippen. Teams wie Deutschland oder auch Serbien konnte riesige Euphorien auslösen und aus einem ganzen Land innert kürzester Zeit eine Tennisnation machen. Unvergessen sind die Bilder der Davis Cup Triumphe von Boris Becker, Michael Stich und Co. und natürlich auch von Novak Djokovic und seinen Serbischen Kollegen. Davis Cup ist Teamsport und hängt auch von der Stimmung der ganzen Mannschaft ab und doch ist im Tennis auch der herausragende Einzelsportler wieder der, der den Unterschied machen kann.

 

Aktuell sieht man das bei Grossbritannien wo Andy Murray im Alleingang die ganze USA besiegt. Doch das stimmt nicht ganz. Beflügelt einen Ausnahmespieler wie Murray im Team zu haben gewann der unbekannte Brite James Ward ATP Nr. 175 gegen Sam Querrey und sorgte für das Vorentscheidende 2:0 gegen die US-Boys. Im Davis Cup wachsen Spieler über sich hinaus. Ein anderes gutes Beispiel ist der Tscheche Radek Stepanek welcher im letzten Jahr zusammen mit Tomas Berdych sensationelle Partien lieferte und den Davis Cup gewinnen konnte. Grosse Nationen sind also doch stark abhängig von ihren Topspieler. Die Spanier traten ohne Nadal und Ferrer an und hatten gegen die Detuschen keine Chance. Die Argentinier kämpften ohne Del Potro und flogen gegen Italien raus. Die Serben sind ohne Djokovic nicht genug gut für die Schweiz und unser Davis Cup Team konnte wieder einmal auf Roger Federer zurückgreifen und ist prompt Favorit für die Saison 2014.

 

Wenn die zweite Garde ran muss, sieht es schon wieder etwas anders aus. Michael Lammer gewann einen Satz, verlor aber die anderen beiden zum Schlussscore von 3:6, 6:3, 4:6 gegen Dusan Lajovic ATP Nr. 127. Marco Chiudinelli verlor in zwei Sätzen mit 4:6, 4:6 gegen Filip Krajinovic ATP Nr. 237. Die Schweiz konnte heute also nicht mehr überzeugen und gewinnt am Schluss knapp mit 3:2 gegen ersatzgeschwächte Serben. Im Viertelfinal im April zu Hause muss nochmals eine Topleistung erbracht werden. Es warten die starken Kasachen um Golubev und Kukushkin welche die Belgier eliminierten und uns im Jahre 2010 schon einmal mit 5:0 nach Hause schickten. Trotzdem und gerade wegen Roger Federer und dem neu erstarkten Stanislas Wawrinka hat die Schweiz in diesem Jahr grosse Chancen. Die USA, Spanien, Serbien und Argentinien sind ausgeschieden. Frankreich und Deutschland treffen im Viertelfinale direkt aufeinander und somit sind all die Nationen mit mehr als 6 Spieler in den Top 100 zumindest bis auf eine Mannschaft nicht mehr im Rennen.

 

So wie wir am Anfang vom Davis Cup Jubel und den tollen Fans gesprochen haben, so schnell kann dies auch auf die andere Seite umschlagen. Das Deutsche Davis Cup Team machte sich heute leider die schöne Aufbauarbeit gleich selber wieder kaputt. Gestern noch riesig umjubelt, dass man das grosse Spanien ausgeschaltet hatte. Ja man brachte sogar zwei zusammen die sich sonst nicht so mögen. Tommy Haas und Philipp Kohlschreiber spielten miteinander und gewannen und heute ein Tag danach wurden alle gnadenlos ausgebuht. Die Deutschen Fans freuten sich auf ihre Lieblinge und dann wurde bekannt gegeben, dass weder die beiden genannten noch Florian Mayer fit zum spielen seien. Man suchte nach Erklärungen, erhielt aber keine und die Fans waren richtig stinkig. Es wurde nur ein Spiel ausgetragen und die Stimmung war auf dem Nullpunkt.

 

Gestern war Boris Becker zu Gast im ZDF Sportstudio und sprach über Versäumnisse im Deutschen Tennis. Er wurde gefragt warum die Schweiz zwei Topspieler hat und Deutschland nur auf den hinteren Rängen mitspielt und Becker meinte, dass man es verpasst hätte in den 90er Jahren weitere Aufbauarbeit zu leisten. Deutschland ist eine grosse Tennisnation und hat mehr verdient. Boris Becker bietet seine Hilfe nun Novak Djokovic an und lässt den Deutschen Tennisverbund sich selber helfen. Etwas zickig meinte er auch, dass er in England als lustigen, farbigeren Deutschen angesehen wird und in Deutschland nur noch über ihn gemotzt wird. Was Becker aber nicht sagte und was im Bericht nicht herauskam ist, dass Deutschland 8 Spieler in den Top 100 hat und den amtierenden Australian Open Sieger der Junioren, Alexander Zverev, den ihren nennen kann. Unser Nachbarland wird also wieder erstarken und die Fans sind bereit...allerdings nur wenn sie denn Tennis zu sehen bekommen.

 

Wo wurde also gejubelt und wo gab es bittere Tränen. Die weiteren Davis Cup Ergebnisse vom Wochenende, ohne die ausstehenden Partien aus Argentinien und Amerika, lauten:

 

Tschechien vs. Niederlande: 3-2

 

Radek Stepanek vs. Robin Haase: 6-3 4-6 7-6(4) 2-6 1-6

Tomas Berdych vs. Igor Sijsling: 6-3 6-3 6-0

Berdych/Stepanek vs. Haase/Rojer 7-5 1-6 7-6(2) 7-6(4)

Tomas Berdych vs. Thiemo de Bakker 6-1 6-4 6-3

Lukas Rosol vs. Igor Sijsling 3-6 3-6

 

Japan vs. Kanada: 3-2

 

Kei Nishikori vs. Peter Polansky 6-4 6-4 6-4

Go Soeda vs. Frank Dancevic 4-6 6-7(2) 1-6

Nishikori/Uchiyama vs. Dancevic/Nestor 6-3 7-6(3) 4-6 6-4

Kei Nishikori vs. Frank Dancevic 6-2 1-0 Aufgabe

Go Soeda vs. Peter Polansky 6-1 6-4

 

Deutschland vs. Spanien: 4-1

 

Philipp Kohlschreiber vs. Roberto Bautista Agut 6-2 6-4 6-2

Florian Mayer vs. Feliciano Lopez 7-6(6) 7-6(4) 1-6 5-7 6-3

Haas/Kohlschreiber vs. Marrero/Verdasco 7-6(5) 6-7(9) 7-6(7) 6-3

Philipp Kohlschreiber vs. Feliciano Lopez 0-0 (Deutschland trat nicht zum Spiel an)

Daniel Brands vs. Roberto Bautista Agut 7-6(5) 6-4

 

Frankreich vs. Australien: 5:0

 

Richard Gasquet vs. Nick Kyrgios 7-6(3) 6-2 6-2

Jo-Wilfried Tsonga vs. Lleyton Hewitt 6-3 6-2 7-6(2)

Gasquet/Tsonga vs. Guccione/Hewitt 5-7 7-6(4) 6-2 7-5

Julien Benneteau vs. Thanasi Kokkinakis 6-4 6-1

Gael Monfils vs. Nick Kyrgios 7-6(5) 6-4

 

USA vs. Grossbritannien: 1-3

 

Donald Young vs. Andy Murray 1-6 2-6 3-6

Sam Querrey vs. James Ward 6-1 6-7(3) 6-3 4-6 1-6

Bryan/Bryan vs. Fleming/Inglot 6-2 6-3 3-6 6-1

Sam Querrey vs. Andy Murray 6-7(5) 7-6(3) 1-6 3-6

Donald Young vs. James Ward folgt

 

Argentinien vs. Italien: 1-3

 

Carlos Berlocq vs. Andreas Seppi 4-6 6-0 6-2 6-1

Juan Monaco vs. Fabio Fognini 5-7 2-6 2-6

Schwank/Zeballos vs. Bolelli/Fognini 7-6(6) 6-7(8) 6-7(3) 4-6

Carlos Berlocq vs. Fabio Fognini 6-7 6-4 1-6 4-6

Juan Monaco vs. Andreas Seppi abgebrochen

 

Kasachstan vs. Belgien: 3-2

 

Mikhail Kukushkin vs. Ruben Bemelmans 6-4 6-7(3) 6-2 6-3

Andrey Golubev vs. David Goffin 7-6(9) 3-6 4-6 6-2 12-10

Kukushkin/Korolev vs. Bemelmans/Rochus 2-6 7-6(4) 3-6 6-7(4)

Mikhail Kukushkin vs. David Goffin 6-4 3-6 6-3 4-6 0-6

Andrey Golubev vs. Ruben Bemelmans 6-2 6-3 6-1

 

Serbien vs. Schweiz: 2-3

 

Ilija Bozoljac vs. Roger Federer 4-6 5-7 2-6

Dusan Lajovic vs. Stanislas Wawrinka 4-6 6-4 1-6 6-7(7)

Krajinovic/Zimonjic vs. Chiudinelli/Lammer 6-7(3) 6-3 6-7(2) 2-6

Dusan Lajovic vs. Michael Lammer 6-3 3-6 6-4

Filip Krajinovic vs. Marco Chiudinelli 6-4 6-4

 

Viertelfinalpaarungen:

 

Tschechien vs. Japan

Deutschland vs. Frankreich

 

Grossbritannien vs. Italien

Schweiz vs. Kasachstan

Diesen Beitrag teilen