tennis-live.ch - Tennis Live-Ticker und News


Stanislas Wawrinka lässt Titelverteidiger Andy Murray keine Chance

US Open

 

Stan-the-Man besiegt den Titelverteidiger des US Open Andy Murray und steht im Halbfinale.

 

Diese Schlagzeile war sicherlich einer der grössten Wünsche des kleinen Stanislas Wawrinka: Stanislas Wawrinka steht im Halbfinale des US Open. Der Schweizer spielte schlicht sensationell und war auch noch begünstig davon, dass der Titelverteidiger Andy Murray heute nicht seinen besten Tag einzog. Wawrinka zermürbt den Schotten in drei Sätzen mit 6:4, 6:3 und 6:2 und wie das Resultat wurde das Spiel immer eindeutiger und Wawrinka immer souveräner.

 

Im ersten Satz mussten sich beide Spieler zuerst an die schwierigen Windverhältnisse anpassen und hatten vor allem auf der einen Seite immer wieder grobe Fehlschläge. Wawrinka wirkte aber viel ruhiger und sicherer und Murray haderte schon schnell einmal mit seinem Spiel und seiner Tagesform. Stan benötigte aber 6 Breakbälle bis er Murray endlich zum ersten Mal den Aufschlag abnehmen konnte. Dieses zehnte Game war aber für den gesamten Spielverlauf entscheidend. Murray startete nicht besser und mit weniger Selbstvertrauen in den zweiten Satz und Wawrinka spielte konstant weiter.

 

Dem Schweizer gelangen sensationelle Punkte. Aus dem Lauf heraus schmetterte er Vorhandwinners an Murray vorbei und seine Rückhand war auch heute wieder eine Augenweide und sehr effektiv. Die Volleys am Netz funktionierten und der mit Djokovic beste Returnspieler der Welt fand nie ein Rezept gegen den Schweizer. Vor dem Spiel trauten viele Experten diesem Wawrinka einen Exploit zu aber so richtig daran geglaubt haben wohl nur Wawrinka und Murray. Der Schotte wurde zunehmends nervöser und fehleranfälliger und der Schweizer drehte immer mehr auf. Aus heiklen Situationen befreite er sich problemlos, obwohl er weniger erste Aufschläge im Feld hatte und auch weniger Asse schlug.

 

Wawrinka schlug aber dreimal mehr Winner als Murray und hat deshalb den Sieg mehr als verdient. Im Platzinterview mit Brad Gilbert wirkte er sehr relaxed und nicht überschwenglich und war zu Spässen aufgelegt. Gilbert sprach ihn auf ein Twitter Bild mit dem ESPN Mikrofon an und Stan meinte, dass er sich vorstellen könnte in 10 Jahren diesen Job zu machen. Er bedankte sich beim tollen Publikum, welches mehrheitlich sicherlich Murray unterstützte und er lobte die geniale Atmosphäre an den Night-Sessions. Er wird sich die Partie zwischen Novak Djokovic und Michael Juschni anschauen. Wawrinka steht zum ersten Mal an einem Grand-Slam Turnier im Halbfinale und in dieser Form muss er keinen Gegner fürchten.

 

Wir von Tennis-Live können die Partie, höchstwahrscheinlich gegen Djokovic, kaum erwarten und träumen schon von einem Final gegen Rafael Nadal.

Diesen Beitrag teilen