tennis-live.ch - Tennis Live-Ticker und News


Chaos und Sensationen in Wimbledon

In Wimbledon werden zur Zeit alle Tennisgesetze ausser Kraft gesetzt und eine Sensation jagt die Nächste. Bereits gestern berichteten wir über das sehr frühe Ausscheiden von Rafael Nadal und Stanislas Wawrinka und heute ging das Favoritensterben weiter. Schon den ganzen Tag durch bekamen Tennisfans für ihr bezahltes Geld viel zu wenig Tennissport zu sehen. Ein Spieler nach dem anderen musste verletzungsbedingt aufgeben.

 

John Isner spielte gerade mal zwei Games bis er seinen Gegner Mannarino wissen liess, dass er eine Runde weiter ist. Radek Stepanek musste im zweiten Satz aufgeben und liess den Polen Janowicz beinahe kamplos in die nächste Runde einziehen. Der Sensationsbezwinger von Rafael Nadal, Steve Darcis, trat nicht einmal zu seinem Spiel gegen Lukas Kubot an und auch Mitfavorit Jo-Wilfried Tsonga gewann zwar noch den ersten Satz, musste dann aber im dritten Satz aufgeben und liess Ernests Gulbis in die nächste Runde einziehen. Marin Cilic konnte ebenfalls nicht antreten und liess De Schepper kamplos in die nächste Runde und gleiches musste die Mitfavoritin bei den Damen, Viktoria Azarenka, zulassen und gratulierte Flavia Pennetta zu einem spiellosen Sieg, einem sogenannten walkover.

 

Des weiteren ist die als Nummer 3 gesetzte Russin Maria Sharapova gegen eine Portugiesische Qualifikantin ausgeschieden. Eventuell hatte sich Sharapova etwas verletzt. Sie ist während dem Spiel mehrmals hingefallen und liess sich deshalb auch kurz behandeln. Auf jeden Fall ist eine grosse Sensation, dass Michelle Larcher De Brito in zwei Sätzen die Heimreise der Mitfavoritin besiegeln konnte. Dieser dritte Tag in Wimbledon wird auf jeden Fall in die Geschichtsbücher eingehen.

Diesen Beitrag teilen