tennis-live.ch - Tennis Live-Ticker und News


Die Australian Open 2014 waren die 101. Auflage des grössten Sportevents des Australischen Kontinents und das 1. Grand-Slam Turnier des Jahres.

  • Zeitraum: 13. Januar bis 26. Januar 2014
  • Belag: Hartplatz
  • Preisgeld: AUD$ 33'000'000
  • Ort: Australien Melbourne Park, Melbourne, Australien
  • Gewinner (Einzel): Herren: SchweizStanislas Wawrinka; Damen: Li Na
  • Gewinner (Doppel): Herren: Polen Lukasz Kubot und Robert Lindstedt; Damen: Italien Sara Errani und Robera Vinci; Mixed: Frankreich Kristina Mladenovic und  Daniel Nestor
  • Gewinner Boys (Einzel): Deutschland Alexander Zverev
  • Gewinnerin Girls (Einzel): Russia flag Elizaveta Kulichkova

 

Beschrieb:

Australian Open – step into the light!

 

Australian Open

Es gibt kaum etwas das die Aussies derart fasziniert und begeistert wie ihr Australian Open im Melbourne Park. Die sportverrückten Australier lieben natürlich auch Rugby über alles aber wenn jeweils der Herren-Einzelfinal ausgetragen wird liegt die Einschaltquote regelmässig bei 70% bis 80%. In diesem Jahr kamen erneut über 650'000 Zuschauer zu den Spielen und die beiden Turnierwochen sind somit das grösste Sportereignis des Kontinents.

 

Das erste und für viele schönste Grand-Slam Turnier des Jahres fand vom 13. bis 26. Januar statt. Seit 1988 wird im Melbourne Park gespielt, in einer Anlage welche extra für diesen Event erbaut wurde. Der Ursprung des Turniers geht auf das Jahr 1904 zurück. Australian und Neuseeland gründeten die Australasian Lawn Tennis Association um dank deren Championships am Davis-Cup teilnehmen zu können. An der ersten Teilnahme 1905 nahmen 17 Männer teil. Das Finale vor 5'000 Zuschauer gewann Rodney Heath gegen Dr. Arthur Curtis. Womöglich schon damals mit grossem Interesse der gesamten Bevölkerung.

 

Die Austragungsorte variierten zwischen Australien und Neuseeland und so spielte man zweimal in Neuseeland, dreimal in Perth, achtmal in Brisbane, vierzehnmal in Adelaide und siebzehnmal in Sydney. 1922 zog sich Neuseeland aus dieser Partnerschaft zurück und 1972 folgte der endgültige Umzug nach Melbourne. Das Turnier fiel lediglich zwischen 1916 und 1918 und zwischen 1941 und 1945 wegen den Weltkriegen aus.

 

Prägende Figuren des Australian Open sind definitiv Rod Laver welcher  das Turnier dreimal gewann aber bisher als einziger Tennisspieler überhaupt den Grand-Slam zweimal (1962 und 1969) gewinnen konnte. Der Centre Court welcher 14'820 Zuschauer Platz bietet wurde nach ihm in die Rod Laver Arena benannt. Zudem schaffte auch der Australier Chris O’Neill spektakuläres. Er ist nicht nur der letzte Australische Gewinner (1978) sondern gewann das Turnier als Nummer 212 des Rankings. Dies gilt bis heute als Rekord und es gelang nie mehr einem tiefer klassierten Spieler ein Grand-Slam Turnier zu gewinnen. Es sieht auch definitiv nicht so aus, dass dieser Rekord in nächster Zeit gebrochen wird.

 

Bei den Damen gab es zwei prägende Spielerinnen. Zum einen Daphne Akhurst welche das Turnier in den Anfängen fünfmal gewinnen konnte. Sie verstarb bereits im Alter von 29 Jahren und zu ihren Ehren gewinnen die heutigen Damen den Daphne Akhurst Memorial Cup Pokal. Die zweite Dame ist Margaret Smith Court nach welcher die drittgrösste Arena mit 6'000 Plätzen benannt wurde. Die zweitgrösste Arena heisst Hisense Arena und bietet 10'500 Fans Platz.

 

Weitere Tennis-Stars welche in Melbourne ihre Spuren hinterliessen sind neben Rod Laver auch Roy Emerson welcher als Rekordsieger gilt und die Australian Open sechsmal gewinnen konnte. Der Australier Jack Crawford gewann in allen Disziplinen insgesamt elfmal. In der neueren Zeit konnten Andre Agassi, Roger Federer und Novak Djokovic das Turnier viermal gewinnen. Djokovic gewann sogar dreimal in Folge, war Titelverteidiger und grosser Favorit für die Austragung 2014.

 

Neben Djokovic ist man jeweils auch gespannt auf die Stärke von Andy Murray, dem Finalgegner des Serben 2013. Murray stand schon dreimal im Finale und unterlag jeweils Federer und Djokovic. Die Nummer 1 der Welt, Rafael Nadal stand zweimal im Finale und gewann 2009 in fünf Sätzen gegen Roger Federer und unterlag im 2012 in fünf Sätzen gegen Djokovic In diesem Jahr unterlag er in vier Sätzen dem Schweizer Stanislas Wawrinka. Federer unterlag in Melbourne also nur einmal im Finale und konnte gegen Safin, Baghdatis, Gonzalez und Murray gewinnen. Stanislas Wawrinka bot im letzten Jahr eine der besten Darstellungen seiner Karriere. Über sein 5 Satz Match gegen Djokovic wird heute noch gesprochen und man war gespannt ob er diese Leistung noch toppen kann und erneut mit den besten 8 der Welt mithalten kann. Seit 2009 standen allerdings nur noch die sogenannten Top 4 des Tennis im Finale, sofern man Roger auch in diesem Jahr wieder dazuzählen kann. Wawrinka schaffte die Sensatione trotzdem. Er ist der erste Spieler der in einem Grand-Slam Novak und Rafa schlägt und seit 20 Jahren der erste der die Nr. 1 und die Nr. 2 im selben Grand-Slam bezwingt. Stanislas Wawrinka gewinnt die Australian Open 2014 und somit seinen ersten Major-Titel!

 

Für Roger Federer sind die Australian Open sowieso etwas ganz spezielles. Die Aussies lieben den Schweizer und verehren ihn. Er hat nirgends so viele Fans wie Down Under und konnte das Turnier immer wieder für glanzvolle Starts in den Turnierkalender nutzen. Federer hält auch seit Jahren ein Benefizspiel ab bei welchem jeweils viele Top-Stars der Damen und Herren mit von der Partie sind. Diese Tickets verkaufen sich sehr erfolgreich und das Event mit dem Namen „a night with Roger Federer and friends“ fand am 8. Januar in der Rod Laver Arena statt mit dem Hauptspiel Jo-Wilfried Tsonga gegen Roger Federer. Für Federer ist das Jahr 2014 sowieso etwas Spezielles. Er wird zum dritten Mal Vater, steht im ersten Jahr seiner neuen Firma Team8 und trainiert seit kurzem mit dem Schwedischen Star und Jugendidol Stefan Edberg. Die Firma Team8 hat er zusammen mit seinem Manager Tony Godsick gegründet und er kann bereits auf die Verpflichtung von Juan Martin del Potro und Grigor Dimitrov stolz sein. Federer versteht es bereits jetzt seine Karriere nach der Karriere zu lancieren.

 

Stefan Edberg konnte die Australian Open übrigens zweimal gewinnen und einmal davon im Schwedischen Finale gegen Mats Wilander. Er verlor allerdings dreimal im Finale und hat sicher noch einige Tipps für Federer damit dies in diesem Jahr nicht geschieht. Djokovics neuer Coach Boris Becker stand nur einmal im Finale und konnte das Turnier 1996 gewinnen. Die Australian Open offerieren in diesem Jahr die Rekordsumme von AUD$33 Millionen und dazu winkt dem Gewinner der Australian Open Series weiteres Preisgeld. Zu diesen Series gehören die Turniere in Brisbane, der Hopman Cup in Perth, die Apia in Sydney und die Hobart International.

 

Für die Leute in Australien war es wieder einmal die beste Zeit des Jahres und das Herz schlug etwas schneller als die Tennis-Stars mit den Turnieren Down Under ihre neue Saison starteten. Bei den Australian Open Series zeigte sich erstmals wer die gute Form konservieren konnte, wer noch stärker zurück ist und wer über die Festtage noch nicht die beste Form gefunden hat. Es war wegweisend für das aktuelle Jahr und auch deshalb war alles auf Perfektion ausgerichtet. Das perfekte Beispiel dazu bietet der Tennisballhersteller Wilson. 4000 Dutzend Tennisbälle wurden für die zwei Wochen nach Melbourne geliefert. Sechs neue Bälle für die fünfminütige Aufwärmphase und die ersten sieben Games und sechs neue Bälle für jede weitere neun Games. Die gespielten Bälle kann übrigens Online kaufen.

 

Tennis-Live.ch gratuliert Stan Wawrinka zu seinem grössten Triumph und dem Australian Open Titel 2014!

 

Australian Open

Diesen Beitrag teilen